Großeinsatz nach Unfallflucht

+

Piding - Große Aufregung gab es in der Nacht wegen eines Unfalls: Ein junger Mann "schrottete" seinen Wagen und floh. Ein Suchtrupp samt Hubschrauber fand ihn aber.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es gegen 23 Uhr im Bereich der Ortschaft Piding zu einem Verkehrsunfall. Der verantwortliche Fahrzeugführer verlor auf der B20 in einer Kurve die Kontrolle über sein Kraftfahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. Dabei beschädigte er ein Verkehrszeichen und prallte anschließend unkontrolliert in eine Baumgruppe. Der Fahrzeuglenker wurde bei dem Verkehrsunfall teils schwer verletzt. Trotz allem ließ sich der junge Mann von einer Bekannten an der Unfallörtlichkeit abholen und versuchte, sich somit der Unfallaufnahme durch die Polizei zu entziehen.

Der stark beschädigte Pkw wurde an der Unfallstelle als Beweismittel und Spurenträger durch die Polizei sichergestellt. Eine groß eingeleitete Suchmaßnahme mit mehreren beteiligten Polizeidienststellen und dem Polizeihubschrauber "Edelweis" führte jedoch dazu, dass der Flüchtige im Stadtgebiet Freilassing um etwa 2:45 Uhr gefasst werden konnte. Er wurde zunächst auf die nächste Polizeidienststelle gebracht und dort vom BRK übernommen. Anschließend erfolgte durch das BRK der Transport ins Krankenhaus. Dabei wurde der Transport von der Polizei begleitet, um eine erneute Flucht zu verhindern.

Unfallflucht bei Piding

Nach erfolgter Behandlung im Krankenhaus Bad Reichenhall wurde bei dem verantwortlichen Fahrzeugführer eine Blutentnahme durchgeführt und dem jungen Mann wurde das Strafverfahren eröffnet.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser