Fahnder in Piding erfolgreich 

Drei Schwarzfahrer aus dem Verkehr gezogen

Piding - Gleich dreimal in Folge mussten die Beamten der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein am Freitagabend bei ihren Kontrollen auf der BAB feststellen, dass die kontrollierten Fahrzeuglenker nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis waren.

Den Anfang machte ein 24-jähriger, in Deutschland als Kraftfahrer arbeitender Kroate. Im Zuge des Datenabgleichs wurde festgestellt, dass dem Mann, der nur über einen kroatischen Führerschein verfügte, das Recht aberkannt wurde von diesem in Deutschland Gebrauch zu machen. Nach Anzeigenerstattung konnte er als Beifahrer die Heimreise fortsetzen.

Bei der unmittelbar nächsten Kontrolle stoppte die Streifenbesatzung einen 39-jährigen Kroaten, der ebenfalls in Deutschland wohnt und arbeitet. Der Mann verfügte nur über einen bosnischen Führerschein, der in Deutschland seine Gültigkeit verlor, nachdem der Mann länger als 6 Monate seinen festen Wohnsitz in Deutschland hatte. 

Den Abschluss bildete ein 39-jähriger, in Frankreich lebender Rumäne. Auch diesem Mann wurde in Deutschland das Recht aberkannt von seiner ausländischen Fahrerlaubnis Gebrauch zu machen, was ihn aber nicht abhielt sich hinter das Steuer seines Autos zu setzen. Auch für diesen Mann endete die Fahrt an der Kontrollstelle in Piding.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Piding

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser