Schwerer Unfall am 5. September in Piding

Nach Zusammenstoß mit Radfahrer - E-Bike-Fahrer (74) erliegt schweren Verletzungen

  • schließen

Piding - Ein Auffahrunfall unter E-Bike-Fahrern ist für einen der Beteiligten glimpflich ausgegangen. Ein zweiter musste jedoch schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen werden. Inzwischen ist der 74-Jährige seinen schweren Verletzungen erlegen.

Update 12. September, 7.26 Uhr: E-Bike-Fahrer verstorben

Wie die Bad Reichenhaller Polizei in einer Pressemitteilung mitteilt, ist der 74-jährige E-Bike-Fahrer im Salzburger Unfallkrankenhaus inzwischen seinen schweren Verletzungen erlegen. Er war nach einem Sturz am 5. September schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber nach Salzburg geflogen worden. 

Bei dem Unfall am 5. September fuhr der letzte Radfahrer einer Gruppe (insgesamt acht Teilnehmer), beim Linksabbiegen dem Vorletzten auf. Hierdurch kamen beide Verkehrsteilnehmer zu Sturz. Während der Unfallverursacher nur leicht verletzt wurde, wurde der 74-Jährige schwer verletzt.

Erstmeldung 6. September

Am 5. September etwa 10.35 Uhr kam es in Piding an der Jechlinger Straße/Ecke Innebergweg zu einem schweren Unfall, bei dem zwei E-Bike-Fahrer zu Sturz kamen. Unterwegs waren die beiden Radfahrer mit einer Gruppe mit acht Teilnehmern.

Als die Gruppe schließlich von der Jechlinger Straße in den Innebergweg abbiegen wollte, fuhr der 75-jährige Letzte der Gruppe seinem 74-jährigen Vordermann auf, sodass beide zu Sturz kamen.

Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Bad Reichenhall gebracht und der Geschädigte musste schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Salzburg geflogen werden.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Stephan Janse

Zurück zur Übersicht: Piding

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser