Erfolg für die Schleierfahnder auf der A8

Drogen, Schreckschusspistole und Franzose ohne Führerschein

Piding - Am Sonntagnachmittag entdeckten die Schleierfahnder bei ihren Kontrollen Joints, Marihuana, eine illegale Schreckschusspistole und einen Franzosen, der ohne Führerschein unterwegs war.

Am Sonntagnachmittag erweckte ein Seat Ibiza mit Wiener Kennzeichen auf der Autobahn A8 die Aufmerksamkeit der Schleierfahnder. Auf Höhe der Behelfsausfahrt Freidling wurde das Fahrzeug angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Die Insassen, drei Damen aus Wien, hinterließen bei der Aushändigung ihrer Reisepässe einen sehr nervösen Eindruck. Die Beamten nahmen daraufhin das Gepäck der Reisenden in Augenschein. Ein kleiner Stoffhase erweckte das Interesse der Fahnder besonders; er hatte einen Reißverschluss am Rücken.

Beim Öffnen kam schon ein ganz besonderer Duft zum Vorschein. In dem kleinen Stoffhasen waren tatsächlich 8 Joints versteckt. Die Beifahrerin gab den Besitz auch sofort zu. Aus einer gemütlichen Runde mit Freunden in München wurde daraufhin nichts mehr, stattdessen wurde das Rauschgift sichergestellt und die Frau nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

Österreicher mit Marihuana aufgehalten

Nur 20 Minuten später viel die Aufmerksamkeit auf einen 3er BMW mit Innsbrucker Kennzeichen auf der Gegenrichtung der gleichen Autobahn. Unter dem Beifahrersitz wurde eine kleine Menge Marihuana gefunden. Das Rauschgift wurde sichergestellt, der 19-jährige österreichische Besitzer musste sich ebenfalls wegen des Rauschgiftdeliktes verantworten, bevor er weiterfahren durfte.

Tiroler besitzt illegal Schreckschusspistole

Zu guter Letzt wurde gegen 15 Uhr ein silberner Golf mit österreichischem Kennzeichen auf Höhe Neukirchen einer verdachtsunabhängigen Kontrolle unterzogen. Fahrer war ein 20-jähriger Tiroler. In der Mittelkonsole wurde zugriffsbereit, eine geladene Schreckschusspistole gefunden. Den dafür nötigen kleinen Waffenschein konnte der junge Mann nicht vorweisen. Auch die vermeintliche Ausrede, dass die Waffe dort noch seit Silvester liegt, ersparte ihm eine Anzeige nach dem Waffengesetz sowie die Sicherstellung der Waffe nicht. Anschließend konnte er sich weiter auf seinen Weg Richtung Niederösterreich machen.

Franzose fährt ohne Führerschein

Am späten Montagnachmittag kontrollierten Beamte der PI Fahndung Traunstein auf der Autobahn A8 an der Anschlussstelle Piding Süd einen 33jährigen Franzosen. Er war unterwegs in einem Firmenfahrzeug seines französischen Arbeitgebers und wollte von Frankreich nach Ungarn fahren. Der Mann konnte keinerlei Dokumente vorweisen und musste den Beamten deshalb zur Dienststelle folgen. Dort wurde über die französischen Behörden schnell festgestellt, dass er seit 2016 keinen Führerschein mehr besitzt, weil er sein Punktekonto zu sehr belastet hatte.

Ebenso konnte seine Identität mit Hilfe der französischen Behörden geklärt werden. Nach der Anzeigenaufnahme wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis konnte der Mann die Dienststelle wieder verlassen, seine weitere Reise musste er jedoch zu Fuß bzw. mit öffentlichen Verkehrsmitteln fortsetzen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Piding

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser