Rettungshubschrauber im Einsatz

Salzburger (50) stürzt in Piding mit dem Rad - schwer verletzt

+
Mit „Christoph 14“ wurde der Schwerverletzte ins Krankenhaus gebracht.

Piding – Am Mittwochmorgen gegen 7.15 Uhr ist ein 50-jähriger Salzburger auf dem Radweg zwischen der Haindlstraße und der Lechsenwiese in Piding alleinbeteiligt auf einem leicht abschüssigen Abschnitt gestürzt und mit einer schweren Kopfverletzung zunächst bewusstlos liegengeblieben.

Ersthelfer, darunter auch ein Rettungsassistent, übernahmen die Erstversorgung und setzten bei der Leitstelle Traunstein einen Notruf ab, die sofort das Rote Kreuz mit einem Rettungswagen aus Teisendorf, dem Reichenhaller Notarzt und dem Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ zum Unfallort schickte.

Bilder: Salzburger stürzt mit Rad in Piding

Die Einsatzkräfte versorgten den Mann und lieferten ihn danach ins Salzburger Landeskrankenhaus ein. Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den genauen Hergang auf.

Pressemitteilung BRK Berchtesgaden

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Piding

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser