Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Autobahn-Kontrollen A8 und A93

Bundespolizei: Logistiker bereits am Werk

ARCHIV - Eine Polizistin winkt am 14.09.2015 an der Anschlussstelle Bad Reichenhall der Autobahn A8 von Salzburg nach München (Bayern) ein Fahrzeug in die Grenzkontrollstelle. Foto: Matthias Balk/dpa (zu dpa "Deutsch-österreichischer Reiseverkehr" vom 05.11.2015) +++(c) dpa - Bildfunk+++
+
Spätestens an Weihnachten soll die Grenzkontrolle auf der A8 bei Piding zweispurig erfolgen.
  • Christine Stanggassinger
    VonChristine Stanggassinger
    schließen

Piding - Gestern wurde es bereits angekündigt, heute sind die Logistiker der Bundespolizei schon fleißig am Werk. Spätestens bis Weihnachten soll auf der A8 und der A94 zweispurig kontrolliert werden.

"Wir haben mit dem Ausbau der Grenzkontrollen schon angefangen", heißt es von Seiten der Bundespolizei. Die will vor allem auf Weihnachten hin, den Autofahrern die Umstände an der deutsch-österreichischen Grenze erleichtern. "Wir wollen den Verkehr über die zweite Spur ablaufen lassen, wenn es eng wird." Eventuell schon diese Woche.

Unterstützt wird die Bundespolizei dabei von der Autobahnmeisterei, die ihre elektronische Anzeige dementsprechend schalten wird, dass die Beamten flexibel auf den Verkehrsstrom reagieren können. Es soll auch die Durchfahrtsgeschwindigkeit erhöht werden.

"Es wird eine Sichtung auf beiden Seiten geben", so viel ist sicher. Mehr wird aus einsatztaktischen Gründen nicht bekannt gegeben.

cz

Kommentare