Walserberg: Das sagt das Ministerium

+
Am Autobahn-Grenzübergang Walserberg wird es im Frühsommer bauliche Veränderungen geben.
  • schließen

Piding - BGLand24 berichtete Mitte Februar über die Änderungen am Autobahn-Grenzübergang Walserberg. Jetzt erhielt die Redaktion eine Reaktion aus dem Ministerium.

Aus dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtenwicklung von MdB Dr. Peter Ramsauer heißt es:

"Derzeit wird im Bereich des Grenzübergangs Walserberg die Fahrbahn der A8 durch ein Kettengeländer vom Parkplatz beziehungsweise vom Vignettenverkaufs-Pavillon getrennt. Aus Gründen der Verkehrssicherheit ist daher eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 60 km/h eingerichtet.

Mehrere hintereinander liegende Aus- und Einfahrten erfordern eine erhöhte Aufmerksamkeit der Verkehrsteilnehmer, die durch besondere, im Zusammenhang mit dem Vignettenverkauf stehende Beschilderung zusätzlich in Anspruch genommen wird, so dass eine Geschwindigkeitsbeschränkung zurzeit bereits deshalb sinnvoll und notwendig ist.

Lesen Sie dazu auch:

Keine neue Mauer an der Grenze

Die Europäische Kommission hat aufgrund der Geschwindigkeitsbegrenzungen im Bereich des Grenzübergangs an der A8 zu Österreich (Walserberg) einen EU-Pilot-Fall initiiert und Deutschland um eine Stellungnahme gebeten. Diese Stellungnahme wurde der Europäischen Kommission am 20. Dezember 2012 übersandt. Darin wurde auf die vorgenannten Gründe Bezug genommen. Mit Schreiben vom 28. Februar 2013 hat die Europäische Kommission der Bundesregierung ihren Beschluss mitgeteilt, den EU-Pilot-Fall zu schließen.

Bei einer Verkehrsschau der Bayerischen Straßenbauverwaltung am 16. Januar 2013 hat sich gezeigt, dass vor einer Anhebung der bestehenden Geschwindigkeitsbeschränkung straßenbauliche und/oder verkehrstechnische Verbesserungen notwendig sind. Die Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Inneren hat der Autobahndirektion Südbayern einen entsprechenden Planungsauftrag erteilt. Ziel ist die Verwirklichung einer Baumaßnahme mit Schutzniveau von mindestens 80 km/h und deren Verwirklichung im ersten Halbjahr 2013".

Fotos vom Grenzübergang Walserberg:

Änderungen am Walserberg

bit

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser