200 Portionen Eintopf für soziale Zwecke

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Mitterfelden - „Ein einfaches Essen für einen guten Zweck“. Das ist der Grundgedanke des Fastenessens der Pfadfinder vom Stamm Christopherus Mitterfelden.

Auch am vergangenen Sonntag öffneten die ehrenamtlichen Helfer der Pfadfinderfreunde wieder ihre Suppentöpfe für die Besucher des Jugendgottesdienstes im Pfarrzentrum Sankt Severin. 200 Teller Eintopf gingen über den Tresen und aus den freiwilligen Spenden der Gäste kamen 150 Euro zusammen, die an Pfarrer Anton Parzinger für wohltätige Zwecke in der Pfarrei übergeben werden konnten.

„Wir verstehen uns als aktiven Teil der Pfarrei Feldkirchen-Mitterfelden und leisten neben der laufenden Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gerne einen Beitrag zu Gemeinschaftsveranstaltungen“, erklärten die beiden Stammesvorstände Christian Surrer und Konstantin Krause. So setzen die Pfadfinder seit über 30 Jahren nicht nur Akzente in der Jugendarbeit, sondern zeichnen auch für öffentliche Initiativen wie das Fastenessen, den Mitterfeldener Christkindlmarkt oder die Müllsammelaktion „Rama-Dama“ verantwortlich.

Pressemitteilung Andreas Hänsch

Lesen Sie auch:

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser