Rasenmäher-Rennen in Tettenhausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Tettenhausen - Aus einem kleinen Fest unter Freunden, ein damals privates Rasenmäher-Rennen, wurde 2006 der RMCT gegründet und veranstaltete heuer den 4. Großen Preis von Tettenhausen.

Zu diesem ungewöhnlichen, aber immer beliebteren Wettkampf meldeten sich 14 Starter. Mit dabei waren auch zwei Frauen, die sich spontan zur Teilnahme entschlossen haben, um sich als schnellster und geschicktester Fahrer zu messen.

Im ersten Wettkampf mussten die Fahrer einen Geschicklichkeitsparcour auf Zeit durchfahren, dabei galt es Holzstangen im Slalom ohne Berührung zu umfahren.
Nach dem Zeitfahren wurden aus 14 Fahrern nur mehr acht, die in der nächsten Runden dann im K.o.-System kämpften.

Durch Arbeitshandschuhe wurde auch ein Kinderpuzzle für echte Männer zur großen Herausforderung. In weiteren Durchgängen musste ein Reifen von einem Eisengestell demontiert oder ein Apfel mit dem Mund aus einer Wasserwanne gefischt werden. Immer wieder animierte der Moderator Anton Huber das Puplikum zu Laola-Wellen.

Rasenmäher Rennen in Tettenhausen

Da beim Traktor des Patenvereins „Bulldogfreunde Madalen“ der Motor beim Start nicht ansprang, wurde er kurzerhand von seinen Mitgliedern durch die Strecke geschoben. Für eine weitere Runde wurde dieser von einem Mitstreiter fremdgestartet.

Nachdem gegen 14.30 Uhr das traditionelle Rennen der originalen Bulldog-Rasenmäher beendet war, durften dann auch die aufgemotzten Traktoren beim Pulling-Wettbewerb an den Start. Arnold Kühnhauser hatte mit seinem Eicher-Eigenbau keine echte Konkurrenz und fuhr den Sieg heim.

Frisch Konrad gewann schon zum zweiten Mal den 4. Großen Preis von Tettenhausen nur knapp vor Arnold Kühnhauser, auch genannt „der Bulle von Gut Horn“ dem beim finalen Start sein Renngefährt nicht schnell genug ansprang. Er wurde dadurch Zweiter. Der 3. Platz ging an Franz Steubl von der Fischweiher Hüttn.

Lamminger

Rubriklistenbild: © Fotodesign Lamminger

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser