Busfahrer schwer, 21 Kinder leicht verletzt

Busunfall in Saaldorf: Ermittlungen "in alle Richtungen"

+
  • schließen

Saaldorf - Wie konnte es vergangenen Mittwoch zu dem schweren Unfall mit dem Schulbus bei Saaldorf kommen? Die Ermittlungen der Polizei laufen.

Es werde "in alle Richtungen ermittelt", sagte ein Sprecher der Freilassinger Polizei jetzt gegenüber der Passauer Neuen Presse (PNP). Die Umstände des Unfalls sind aber nach wie vor rätselhaft. Denn die Straßenverhältnisse sollen zum Zeitpunkt des Unfalls, am 9. Januar gegen 7.50 Uhr, vergleichsweise gut gewesen sein. Licht ins Dunkel soll nun die Vernehmung des 53-jährigen Busfahrers bringen. Gegen diesen steht der Vorwurf der fahrlässigen Körperverletzung im Raum.

Busunfall in Saaldorf - Kinder verletzt

Bei dem Unfall war ein Schulbus, besetzt mit 43 Schulkindern im Alter zwischen 12 und 15 Jahren, auf dem Weg von Saaldorf zur Mittelschule nach Teisendorf von der Stalberstraße abgekommen und gegen einen Baumstumpf geprallt. Der Busfahrer wurde schwer verletzt, insgesamt 21 Kinder mussten ambulant behandelt werden.

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Saaldorf-Surheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT