Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemitteilung Kulturkreis Saaldorf-Surheim e.V.

Musikalisches Highlight im Saaldorfer Pfarrheim

+
Azuka Tuburu und Gerhard Pirklbauer.

Saaldorf-Surheim - "Jazz, Spirituals und eigene Sachen" ist der Konzertabend überschrieben, zu dem der Kulturkreis am Sonntag, den 13. Oktober um 19 Uhr ins Pfarrheim Saaldorf einlädt.

Interpreten sind Azuka Tuburu (Gesang, Shaker) und Gerhard Pirklbauer (Klavier, Yamaha Workstation). Zur Aufführung kommen Gospel- und Spiritualsongs, Jazz (unter anderem von Oscar Peterson, Herbie Hancock und George Gershwin) und eigene Kompositionen.

Azuka Tuburu wurde in Nigeria geboren und absolvierte eine Ausbildung als Tänzerin und in traditioneller afrikanischer Medizin. An der Hochschule Mozarteum Salzburg studierte sie Gesang und Gesangspädagogik. Neben weiterführenden Studien wirkte sie bei zahlreichen Klassik-Konzerten und internationalen Festivals mit. Derzeit ist sie als Lektorin am Institut für Musikwissenschaft an der Universität Salzburg beschäftigt. Gerhard Pirklbauer wurde in Salzburg geboren und versuchte sich schon früh mit Improvisationen am Klavier, später auch an Orgel und Gitarre. Seine Studien legte er am Mozarteum und an der Universität Salzburg ab. Pirklbauer ist musikalisch vielseitig unterwegs, unter anderem in verschiedenen Ensembles, als Pianist bei Kabarettsendungen des ORF-Salzburg und als Live-Klavierspieler bei Stummfilm-Aufführungen. Als Lehrer für Klavier, Korrepetition und Musiktheorie unterrichtete er zehn Jahre am Oberösterreichischen Landesmusikschulwerk und seit 36 Jahren an der Universität Mozarteum. Seit vier Jahrzehnten ist er mit seiner Ehefrau Azuka Tuburu auch musikalisch verbunden. Die beiden Musiker sind wegen ihrer musikalischen Qualität und Azukas großem Stimmumfang international gefragt und werden sicher auch den Saaldorfer Pfarrsaal mit ihren Klängen verzaubern.

Pressemitteilung Kulturkreis Saaldorf-Surheim e.V.

Kommentare