In Saaldorf-Surheim

Schwelbrand in Baustoffwerk: 500.000 Euro Schaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Saaldorf-Surheim - Bis zu 500.000 Euro Sachschaden verursachte ein Schwelbrand, der am Freitag in einem Betriebsraum eines Baustoffwerks im Gemeindebereich von Saaldorf-Surheim ausgebrochen war. Mehrere Feuerwehren aus der Region waren im Einsatz und hatten die Lage rasch unter Kontrolle. Für die Ermittler der Kripo Traunstein spricht vieles für einen technischen Defekt als Brandursache.

Rund 50 Helfer der Freiwilligen Feuerwehren aus Laufen, Surheim und Saaldorf sowie der Rettungsdienst aus Freilassing wurden am Freitagmorgen gegen 09.00 Uhr alarmiert und in den Einsatz geschickt. In einem Baustoffwerk war in einem Betriebsraum ein Schwelbrand ausgebrochen, der rasch gelöscht werden konnte. Verletzt wurde niemand.

Wie die bisherigen Untersuchungen der Traunsteiner Kriminalpolizei ergaben, war in dem rund 20 Quadratmeter großen Betriebsraum im Keller unterhalb einer Fertigungsmaschine ein Schwelbrand in einem der Schaltschränke ausgebrochen. Das Feuer hatte danach auf weitere Schränke übergegriffen. Vieles deutet derzeit auf einen technischen Defekt als Ursache für den Brand hin. Die Werksbesitzer beziffern den entstandenen Sachschaden auf rund 500.000 Euro.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Saaldorf-Surheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser