Schwerer Unfall auf der Staatsstraße 2104

Fahranfängerin raste unter Traktorgespann

  • schließen

Saaldorf-Surheim - Auf der Staatsstraße 2104 ereignete sich kurz vor Mitternacht ein schwerer Unfall: Eine junge Frau übersah einen Traktor und raste unter seinen Anhänger.

Einsatzbericht BRK

Eine 18-jährige Fahranfängerin aus Freilassing ist am späten Dienstagabend gegen 23.45 Uhr auf der Staatsstraße 2104 Höhe Mooswastl (Schign) mit ihrem Audi A3 ungebremst auf ein Traktor-Ladewagen-Gespann aufgefahren, wobei das Auto durch die Wucht des Aufpralls unter den Anhänger geriet und die junge Frau lebensgefährlich verletzt wurde. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Saaldorf, Weildorf und Freilassing und das Rote Kreuz befreiten die 18-Jährige mit dem hydraulischen Rettungssatz und brachten sie nach notärztlicher Erstversorgung ins Salzburger Landeskrankenhaus.

Den Ermittlungen der Freilassinger Polizei zufolge fuhr ein 24-jähriger einheimischer Landwirt mit einem Traktor-Ladewagen-Gespann auf der Staatsstraße 2104 von Mooswastl in Richtung Schign. Aus bislang unbekannten Gründen fuhr die 18-jährige Freilassingerin mit ihrem Audi A3 ungebremst auf das vor ihr fahrende Gespann auf. Durch die Wucht des Aufpralls geriet das Auto unter den Ladewagen, wobei die junge Frau eingeklemmt wurde und mit dem hydraulischen Rettungssatz befreit werden musste. Notarzt und Rettungsassistenten versorgten sie medizinisch und brachten sie dann zur weiteren Behandlung ins Salzburger Landeskrankenhaus.

Am Pkw der Fahranfängerin sowie am Ladewagen entstand ein geschätzter wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt 9.000 Euro. Die Staatsstraße 2104 war während der Unfallaufnahme für rund drei Stunden gesperrt. Insgesamt waren 45 Feuerwehrleute mit acht Fahrzeugen vor Ort; sie sicherten die Unfallstelle ab, regelten den Verkehr, kümmerten sich um die technische Rettung, reinigten die Fahrbahn und stellten den Brandschutz sicher.

Meldung von 13.30 Uhr

Am Dienstag, den 6. Mai, ereignete sich gegen 23.45 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2104. Eine junge Frau war mit ihrem Audi von Waging nach Freilassung unterwegs. Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein 24-jähriger Landwirt aus dem Gemeindebereich Saaldorf-Surheim mit einem Traktor-Ladewagen-Gespann die Staatsstraße von Mooswastl in Richtung Schign.

Kurz vor Schign  fuhr die 18-jährige Freilassingerin aus bisher unbekannten Gründen mit ihrem Pkw ungebremst auf das vor ihr fahrende Traktor-Gespann auf. Bei dem Unfall wurde die Frau eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr mittels Spreizgerät aus dem Unfallwrack befreit werden.

Schwerer Unfall bei Schign

Die junge Fahrerin wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen in das Landeskrankenhaus Salzburg gebracht. 

Die Staatsanwaltschaft Traunstein hat einen Sachverständigen zur Klärung der Unfallursache an die Unfallstelle geschickt. Die Staatsstraße war während der Unfallaufnahme für etwa drei Stunden gesperrt. 

Die Feuerwehren Saaldorf-Surheim, Weildorf und Freilassing waren mit insgesamt acht Fahrzeugen und 45 Mann im Einsatz.

Quelle: BRK BGL / Polizeipräsidium Oberbayern Süd / Aktivnews

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser