Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Showdown in Sachen Biomasse

Freilassing - Am Sonntag ist es soweit, dann dürfen die Freilassinger über das geplante Biomasse-Heizkraftwerk abstimmen. Deshalb machen Befürworter und Gegner jetzt gemeinsam mobil.

Was keiner mehr erwartet hätte, passiert nun doch fünf Tage vor dem Bürgerentscheid: Befürworter und Gegner stehen gemeinsam den Freilassingern Rede und Anwort. Sie wollen gemeinsam das Pro und Contra des geplanten Biomasse-Heizkraftwerkes darlegen.

"Als mitgliederstarke Vereinigung will das Wifo die Bürgerinnen und Bürger auf diese Weise neutral über das Thema Biomasse-Heizkraftwerk informieren und so im Vorfeld des Bürgerentscheids am 20. Juni zur demokratischen Meinungsbildung beitragen", heißt es in einer Presseerklärung des Wirtschaftsforums Freilassing. Das Wifo ist der Initiator der Podiumsdiskussion, die am Dienstagabend um 19.30 Uhr im Freilassinger Rathaussaal stattfindet.

Für das Biomasse-Heizkraftwerk werden dann Bürgermeister Josef Flatscher und Franz Aicher von den Stadtwerken sprechen. Gegen das geplante Kraftwerk machen sich Stadtrat Fritz Braun und Matthias Kreuzeder stark. Moderiert wird die Veranstaltung von Franz Maushammer, dem Vorstandsvorsitzenden des Vereins Haus & Grund.

Bgland24 wird vor Ort sein und über die Diskussion berichten.

red-bgl24/cz

Rubriklistenbild: © cz/Gemeinde Ainring/FWG Freilassing

Kommentare