Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemitteilung Staatliches Bauamt Traunstein

Baubeginn für Linksabbiegespur nördlich von Taching

Die Einmündung der Kreisstraße TS26 in die Staatsstraße St2105 bei Taching am See
+
Die Einmündung der Kreisstraße TS26 in die Staatsstraße St2105 wird umgebaut .

Taching am See - Wie auch südlich von Taching an der Einmündung von Tettenhausen beginnen an der nördlichen Zufahrt von Taching demnächst die Bauarbeiten zum Umbau der Einmündung der Kreisstraße TS26 in die Staatsstraße St2105, hier allerdings mit dem Anbau einer Linksabbiegespur.

Auch diese Einmündung ist mehrmals in der amtlichen Unfallstatistik aufgefallen. Hier stehen jedoch weniger die Vorfahrtsverletzungen als Unfallursache im Vordergrund, die fehlende Linksabbiegespur führt regelmäßig zum Übersehen von abbiegenden Fahrzeugen Richtung Palling. Das Staatliche Bauamt in Traunstein und der Landkreis haben sich gemeinsam dazu entschlossen, aus Verkehrssicherheitsgründen die Einmündung umzubauen und eine Linksabbiegespur zu errichten.

Von den Gesamtbaukosten von etwa 400.000 Euro trägt der Landkreis Traunstein an einen Anteil von etwa 80.000 Euro, die übrigen Kosten trägt der Freistaat Bayern. Die Bauarbeiten finden unter Aufrechterhaltung des Verkehrs statt, gegebenenfalls unter halbseitiger Verkehrsführung mit Baustellenampel. Die Bauarbeiten sollen zeitgleich mit der Vollsperrung in Tengling durchgeführt werden, weil es dadurch auf der Staatsstraße zu deutlich geringeren Verkehrszahlen kommt. Bis Ende des Jahres soll die Baumaßnahme abgeschlossen sein.

Pressemitteilung Staatliches Bauamt Traunstein

Kommentare