Auf der Staatsstraße 2105 bei Taching

BMW kracht in Mähfahrzeug: Sekundenschlaf sorgt für spektakulären Unfall

+

Taching - Am Mittwochnachmittag, 1. Juli, kam es auf der Staatsstraße 2105 zu einem folgenschweren Unfall. Auslöser war vermutlich Sekundenschlaf:

Update, 13.20 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Am 01.07.2020 ereignete sich gegen ca. 15.47 Uhr ein Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Pkws und einem Baufahrzeug der Verwaltungsgemeinschaft Waging am See.


Der Fahrzeugführer des BMW, ein 19-jähriger aus Wonneberg, befuhr die Staatsstraße 2105 aus Tengling kommend in Fahrtrichtung Taching am See. Zur gleichen Zeit befuhr ein 58-jähriger Gemeindemitarbeiter mit seinem Rasenmäher-Lkw die Staatstraße in entgegengesetzter Richtung. 

Der 19-Jährige gab gegenüber der Polizei an, dass er vermutlich für wenige Sekunden am Steuer eingeschlafen und daher auf die Gegenfahrbahn geraten sei. Es kam zu einem Aufprall auf den Rasenmäher-Lkw, bei dem das linke Vorderrad des BMW herausgerissen wurde. Der BMW kam ca. 150 Meter nach der Unfallstelle in einer Wiese zum Stehen. Durch den Verkehrsunfall wurden die beiden Fahrzeugführer sowie die Beifahrerin des BMW-Lenkers zum Glück nur leicht verletzt. Alle Fahrzeuginsassen wurden vorsorglich mit Rettungswägen in umliegende Krankenhäuser verbracht.


Durch die FFW Taching am See wurde die Staatsstraße 2105 für die Unfallaufnahme und Straßenreinigung ca. 2 Stunden halbseitig gesperrt. Aufgrund Feierabendverkehrs kam es zu leichtem Rückstau.

Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt ca. 20.000 Euro geschätzt. Den Unfallverursacher erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

Update, 18.02 Uhr - Sekundenschlaf als Ursache?

Gegen 15.45 Uhr hat sich am Mittwoch auf der Staatsstraße 2105 ein Unfall ereignet. Ein BMW fuhr von Tengling in Richtung Taching. Kurz vor der Abzweigung in Richtung Palling, nahe dem Feuerwehrhaus Taching, soll der BMW-Fahrer einen Sekundenschlaf gehabt haben. Darauf kam der mit vier jungen Personen besetzte Wagen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem Bauhoffahrzeug. 

Dabei wurde dem BMW das linke Vorderrad abgerissen und die Fahrt endete nach über 100 Meter in einer abschüssigen Wiese. Die Feuerwehr Taching unterstützte den Rettungsdienst bei der Versorgung der Unfallbeteiligten, kümmerte sich um auslaufende Betriebsstoffe und regelte den Verkehr. Nach ersten Erkenntnissen wurden der Fahrer aus dem Gemeindefahrzeug und zwei Personen aus dem BMW leicht verletzt. Die Polizei Laufen nahm den Unfall auf.

Unfall auf Staatsstraße 2105 bei Taching

 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © F DL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger

Die Erstmeldung:

Auf Höhe Taching prallte aus noch ungeklärter Ursache ein BMW frontal gegen ein Mähfahrzeug. Nach dem Zusammenstoß rauschte der BMW mit Traunsteiner Kennzeichen eine kleine Böschung hinab und kam erst etwa 100 Meter vom Unfallort entfernt in einer Wiese zum Stehen. Zuvor hatte das Fahrzeug auch einen Reifen verloren.

Drei Personen wurden offenbar bei einem Unfall bei Taching verletzt. 

Laut ersten Informationen von vor Ort wurden offenbar drei Personen verletzt. Rettungskräfte und Feuerwehr sind vor Ort. Der Verkehr wird einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. 

Weitere Informationen und Bilder folgen

Kommentare