Franz Gramminger und Wolfgang Mayer

Taching hat jetzt zwei neue Tourismusreferenten

+
Franz Gramminger

Taching am See - Im Rahmen der konstituierenden Gemeinderatssitzung wurden die beiden neuen Gemeinderäte Franz Gramminger und Wolfgang Mayer zu den neuen Tourismusreferenten der Gemeinde Taching am See gewählt.

In dieser Eigenschaft wollen sie sich für die Tourismusbelange einsetzen und Ansprechpartner für Bürgermeisterin Stefanie Lang und den Gemeinderat sein.


Bereits in den 1960er Jahren starteten diverse Kleinvermieter mit der Gästebeherbergung. Zu Beginn meist in einfachen Gästezimmern mit Etagenduschen und Etagen-WCs auf den umliegenden Bauernhöfen. Nach und nach kamen weitere Privatvermieter hinzu. Ende der 1980 bis Mitte der 1990er Jahre hinein fand auf vielen Anwesen die Umstellung auf die neuen Standards statt. So wurden Gästezimmer mit eigenem Sanitärbereich ausgestattet. Zudem begann ein neuer Trend hin zur Ferienwohnung.Die damals Verantwortlichen begannen schon sehr früh, den Tachinger See als touristischen Höhepunkt zu erschließen. So wurde die große Liegewiese angelegt und der Campingplatz samt Sanitärgebäude sowie die gemeindeeigene Gaststätte errichtet.

"Im Rahmen des Generationswechsels und der strukturellen Veränderungen haben im Laufe der letzten Jahre diverse Vermieter leider die Gästebeherbergung beendet", erklärt Franz Gramminger. Neben den beruflichen Veränderungen sei es auch oft die Scheu vor notwendigen, aber hohen Investitionen, die die Modernisierung der Häuser und Zimmer mit sich bringen. Der eine oder andere gebe die Vermietung an Urlaubsgäste dann lieber auf, meint er.


Wolfgang Mayer ergänzt: "Wenn wir auf die letzten Jahrzehnte zurückblicken, stellen wir doch fest, dass sich doch deutliche Veränderungen ergeben haben. Gleich geblieben ist meiner Ansicht nach jedoch noch immer die für Touristen sehr hohe Attraktivität unserer Gemeinde."

Überdies sei über die Jahre hinweg ein Trend hin zum Urlaub im eigenen Land zu erkennen. "Für uns als Gemeinderäte ist es wichtig, dass wir am Ball bleiben und es schaffen, unsere Gemeinde für die Urlaubsgäste attraktiv zu gestalten", sind sich Gramminger und Mayer einig. Daher wollen sie ihr besonderes Augenmerk auf die Rad- und Wanderwege sowie auf das Areal rund um den Tachinger See mit den beiden Strandbädern und dem Tachinger Campingplatz legen.

Als kleine Gemeinde sei Taching am See bedauerlicherweise nicht von hohen Gewerbesteuereinnahmen gesegnet. "Es gibt wohl aber auch Gemeinden, die uns für unsere touristischen Juwelen beneiden", sind sich die beiden neuen Tourismusreferenten der Seengemeinde, Franz Gramminger und Wolfgang Mayer einig. "Diesen Schatz" sollten wir nutzen und als Gemeinde zusammen mit den Bürgern und Vermietern weiterentwickeln."

Caruso

Kommentare