Reger Betrieb bei der Wasserwacht Tengling-Törring

Zahlreiche Einsätze und Übungen sorgen für viel Arbeit bei den Helfern in Not

+

Traunstein - Viel zu tun haben derzeit die ehrenamtlichen Helfer der Wasserwacht Tengling-Törring. Von Einsätzen beim ersten Stand-Up-Paddle-Wettkampf bis hin zu wichtigen Übungseinsätzen mit dem Wasserwacht-Nachwuchs ist alles dabei. 

Die Pressemeldung im Wortlaut: 

Beim ersten Moorsee-Race, einem Stand-Up-Paddle-Wettkampf auf dem Leitgeringer See, übernahmen insgesamt acht Bootsführer, Wasserretter und Rettungstaucher der Wasserwachts-Ortgruppe die Absicherung der rund 50 Teilnehmer. 

Dabei wurde das Boot der mobilen Schnelleinsatzgruppe (SEG) als Aussichtspunkt verwendet und das neue Rettungsjetski kam zum Einsatz, um in Probleme geratene Teilnehmer schnell erreichen zu können. Das Rennen verlief ohne Zwischenfälle, an Land mussten jedoch drei Personen mit kleineren Verletzungen versorgt werden. Zudem wurde das Zusammentreffen der Wasserwachtler genutzt, um nach der Veranstaltung einen Übungstauchgang der Tauchgruppe durchzuführen. 

Geübt wurde auch mit dem Wasserwacht-Nachwuchs, um diesen auf spätere Einsätze als Wasserretter vorzubereiten. In zwei Teams eingeteilt absolvierten insgesamt 14 Jugendliche zwischen zwölf und 16 Jahren einen Parcour an Land und im Wasser, bei dem sowohl die Schwimmfertigkeiten der jungen Helfer gefragt waren als auch ihre Kompetenzen bezüglich Wasserrettung, Erster Hilfe und kluger Verwendung der Ausrüstung gefordert waren. 

Die Nachwuchsarbeit ist den heimischen Wasserwacht-Ortsgruppe ein wichtiges Anliegen, da die Rotkreuz-Wasserwacht auch in Zukunft viele gut ausgebildete Helfer benötigen wird, um die Wasserrettung im Landkreis Traunstein weiterhin flächendeckend leisten zu können.

Pressemeldung Bayerisches Rotes Kreuz Kreisverband Traunstein 

Zurück zur Übersicht: Taching am See

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT