13. Volksschwimmen 2020 von Taching nach Tengling

In 48 Minuten 3,1 Kilometer bis in Tenglinger Badebucht

www.eabildwerk.com
+

Taching am See - Trotz der Maskenpflicht und Abstandsregeln war das Volksschwimmen 2020 ein voller Erfolg.

Tengling am See – Viel Betrieb herrschte am Sonntagmorgen am Tachinger Strandbad. Über 90 Teilnehmer waren am Volksschwimmens der Wasserwachten Tengling/Törring legten die 3,1 Kilometer zwischen den beiden Strandbädern zurück.


Trotz der Hygiene-Auflagen, welche sehr gut umgesetzt und von allen Beteiligten vorbildlich eingehalten wurden, und der Streckenänderung waren Viele Schwimmerinnen und Schwimmer gekommen. Dieses Jahr wurde nicht wie die Jahre zuvor, von Tengling a. See nach Taching a. See geschwommen sondern genau anders herum. Die Schwimmerinnen und Schwimmer mussten quasi Berg auf schwimmen und hatten durch den Wind und die leichte Strömung doch etwas mehr Mühe. Allerdings schafften es alle Athleten sicher und sichtlich glücklich in die Tenglinger Badebucht. Auch einen Rücktransport nach Taching am See gab es durch die Corona-Pandemie seitens der Wasserwacht nicht. Dies haben die Teilnehmer selbst organisiert.


Dabei geht es nicht um die Zeit, denn das Volksschwimmen ist kein Wettschwimmen, sondern darum, dabei zu sein, Spaß zu haben und seine Ausdauer zu testen. Die Zeit wird nur gestoppt, da die Schwimmer wissen wollen, wie schnell sie unterwegs waren. Zum 13. Mal bereits fand diese Veranstaltung statt. Begleitet von Schwimmbrettern, Surfbrettern, Motorbooten der Polizei Laufen und dem erst kürzlich in betrieb genommenen Rettungs-Jetski der Wasserwacht Tengling-Törring, ging es auf die 3,1 Kilometer lange Strecke. Die Wassertemperatur war mit 23 Grad etwas kühler als sonst aber immer noch angenehm. Mit Applaus wurden die Teilnehmer im Strandbad in Tengling empfangen, wo sie sich mit Getränken und einer Brotzeit stärken konnten.

Die schnellste Zeit war bei knapp 48 Minuten. Das Fazit der Veranstalter ist durchaus Positiv und es kam zu keinen Zwischenfällen. auch die Teilnehmer waren guter Stimmung und verweilten noch eine Zeit im Tenglinger Strandbad. Einige nutzten den fehlenden Rücktransport noch um eine Runde zu Laufen.

EA Bildwerk

Kommentare