Hosanna dem Sohne Davids

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Palmsonntag in Teisendorf - Palmprozession auf den Marktplatz

Teisendorf - Mit der Kinderpassion und der Palmweihe auf dem Teisendorfer Marktplatz leitete die Pfarrei die Karwoche ein.

Kunstvoll gebunden die Palmbuschen, die Weidenkätzchen in mühevoller Arbeit einzeln um den Haselnussstock gebunden, in aufwendiger Flechttechnik verziert der Stil des großen oder kleinen Palmbuschens für den Herrgottswinkel, für den Garten oder auf das Feld – die Vielfalt der zur Palmweihe mitgebrachten Palmzweige zeigt die große Freude in den Familien, für den Palmsonntag mit Jung und Alt zur Palmweihe zu kommen.

Palmsonntag in Teisendorf - Palmweihe auf dem Marktplatz mit Pfarrer Monsignore Karl Ellmann

Für die Pfarrei St. Andreas Teisendorf bietet der großzügig angelegte Marktplatz den richtigen Rahmen, mit der Weihe ihrer Palmzweige feierlich den Einzug Jesu in Jerusalem nachzuvollziehen und damit in die Karwoche mit dem Leiden unseres Herrn Jesus Christus und der Auferstehung in der Osternacht zu gehen. Die Musikkapelle Teisendorf führte nach der Palmweihe in einer langen Prozession die Gläubigen in die Pfarrkirche zum anschließenden Pfarrgottesdienst. Tiefergreifend anzuschauen das Bild der Kirchenbesucher mit den Familien mit Kleinst- und Kleinkindern, die mit ihren Geschwistern, Eltern und Großeltern zu diesem besonderen Gottesdienst kamen.

Palmsonntag in Teisendorf - Kinderpassion in der Pfarrkirche beim Pfarrgottesdienst zum Palmsonntag: Noel Kullak legt das Kreuz und Elisabeth Hogger liest die Passion

Erwartungsvoll hielten die Kinder ihre Palmbuschen in die Höhe, ist doch der Ihrige der „schönste“ am heutigen Tag. Kinder des Kindergottesdienstteams unter Leitung von Regina Gasser, Angelika Kullak und Elisabeth Wildmoser übernahmen die Gestaltung der Leidensgeschichte. Elisabeth und Katharina Hogger und Johanna und Felix Gasser trugen die Leidensgeschichte vor. Noel und Samuel Kullak brachten die brennende Kerze, das Seil, die Dornenkrone und das Kreuz an den Altar. Der Kinderchor – geleitet von Cäcilia Sommer - gestaltete den Gottesdienst mit. „Es geht heute bei der Palmprozession nicht um das Nachspielen des Einzuges in Jerusalem, es geht um unser Heute“. Pfarrer Monisgnore Karl Ellmann ging in seiner Predigt dem tieferen Sinn der Feier des Palmsonntags nach. „Jesus von Nazareth war die große Hoffnung, bekannt durch seine Wundertaten. Er bot den Schriftgelehrten und Pharisäern die Stirn.“ Für die Menschen damals war er dann eine große Enttäuschung, denn er war etwas ganz anderes, als der, auf den sie ihre Hoffnung gesetzt hatten. Diese Enttäuschung endete mit den Rufen: Ans Kreuz, ans Kreuz, ans Kreuz mit ihm! Wir tun uns damit auch heute noch schwer, dies zu verstehen. „Jesus nimmt die Karfreitage der Welt auf sich und durchleidet sie, um einen Weg zu zeigen aus dem Dunkel in das Licht.“ Jesus ist Bürge für die Wahrheit der Auferstehung aus dem Tod. Bei Gott heißt nicht das letzte Wort Tod, sondern Leben in Fülle.

rf

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser