Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erlachbrücke wird abgerissen - kein Veto der Bürger

+
Bei der jüngsten Sitzung sprach sich der Bauausschuss der Marktgemeinde Teisendorf für den Abriss der Erlachbrücke aus.

Teisendorf - Der Teisendorfer Bauauschuss hat beschlossen, die Erlachbrücke abzureissen.

Seit 126 Jahren gibt es die Brücke über die Bahnlinie München - Salzburg bei Erlach in der Gemeinde Teisendorf. 1988 beschloss die heutige Deutsche Bahn AG, dass eine Sanierung nicht lohnenswert sei. Seit 1994 ist die Gemeinde für das Bauwerk verantwortlich und stand deshalb jetzt vor der Frage: abreißen oder sanieren.

Vor allem Bürger aus Rückstetten sprachen sich für den Erhalt der Brücke aus. Die Verbindung zwischen Mehring und Rückstetten sei nicht nur für Autofahrer sondern auch für Fußgänger sehr wichtig.

Der Bauausschuss dagegen will die Brücke abreißen lassen. Den Autofahrern ist laut Gesetz ein Umweg von bis zu 7,5 Kilometern zuzumuten. Für die Fußgänger soll eine Unterführung gebaut werden.

Kommentare