Vorlesezeit für Kinder in der Bücherei Teisendorf:

Kinder früh für Büchern begeistern

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Vorlesezeit für Kinder in der Bücherei Teisendorf.

Teisendorf - Die Bücherei lud an zwei Terminen Eltern mit ihren Kindern zum Thema "Vorlesen" ein. Vorlesen ist bereits in der frühen Kindheit von zentraler Bedeutung für die Entwicklung.

Die Bücherei in Teisendorf hat in Zusammenarbeit mit der Initiative "Lesestart" die zukünftigen Kindergartenkinder in Teisendorf mit ihren Eltern zu einem Besuch in die Bücherei eingeladen. An zwei Terminen konnten die Bücherei Mitarbeiterinnen sich mit den Kindern und ihren Eltern intensiv dem Thema "Vorlesen" widmen.

Zwei Damen aus der Bücherei lasen den Kindern zum Auftakt die Geschichte um Pitzi vor, der gegen seine Angst ankämpfend in den Keller muss, um für das Abendessen noch eine Flasche Apfelsaft zu holen. Mit Spannung verfolgten die siebzehn Kinder mit ihren Eltern die Begegnung Pitzis mit einem Gespenst, einem unheimlichen Geräusch und endlich dem, von den Kindern lange ersehnten Monster. Zum Schluss gab es noch für jedes Kind, das es eigenhändig mit einem kleinen Bücherei-Gespenst aufnahm, eine Mut-Medaille.

Die jungen zukünftigen Leser bekamen eine Tasche überreicht mit einem Bilderbuch und einem eigenen Stempelpass für die Bücherei. Die Aktion "Lesestart" ist ein Programm zur Sprach- und Leseförderung, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert und von der Stiftung Lesen durchgeführt wird.

Lesen ist unumstritten die Schlüsselkompetenz in unserer Gesellschaft. Kinder, die mit Büchern und Geschichten schon früh aufwachsen, lernen besser lesen, die wichtigste Voraussetzung für gute Bildungschancen. Die meiste Freude und den größten Erfolg bringt das Vorlesen, auch in die Grundschuljahre hinein, wenn die Kinder schon selber lesen können!

Gabirela Tomaschko

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Teisendorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser