59. Rupertigau-Preisschnalzen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
die Freidlinger Schnalzer in Aktion

Teisendorf - Der Brauchtumsverein Freidling lädt auf die Schnalzerwiese. Das 59. Gaupreisschnalzen wird rekordverdächtig. So viele Schnalzer wie noch nie sind angemeldet.

Für die Schnalzervereinigung Rupertiwinkel richtet in diesem Jahr der Brauchtumsverein Freidling (Gemeinde Teisendorf) das alljährliche Rupertigaupreisschnalzen am Sonntag, 12. Februar aus. Die Schnalzerwiese bereiten sie am Kreisverkehr in Teisendorf-West (an der Kreisstraße nach Waging) für das große Aperschnalzen vor. Mit den gemeldeten 70 Jugendpassen und 125 Allgemeinpassen erwarten sie eine Rekordbeteiligung.

Bereits um 9 Uhr bitten die Freidlinger zu einem musikalischen Frühschoppen in die Halle der Brauerei Wieninger mit Empfang der Schnalzerpassen. Der Festzug zur Schnalzerwiese formiert sich um 10.30 Uhr. Beginn des Preisschnalzens ist um 11.30 Uhr. Um 18.00 Uhr bitten die Veranstalter zur Siegerehrung in der Brauereihalle der Brauerei Wieninger, in der den ganzen Tag über für das leiblich Wohl gesorgt sein wird. Näheres zu finden unter www.schnalzen.de

Pressemitteilung Fotothek Fürmann

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Teisendorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser