Dritter Bürgermeister wird Ortsvorsitzender

+

Teisendorf - Der Kreisverband der CSU hat einen neuen Ortsvorsitzenden: Der dritte Bürgermeister Gernot Daxer löste den ehemaligen Vorsitzenden Thomas Gasser von seinem Amt ab.

Thomas Gasser begrüßte als Ortsvorsitzender der CSU in Teisendorf die Mitglieder und eröffnete die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen, zu der auch Landrat Georg Grabner und Michaela Kaniber, MdL gekommen waren.

Mit den Berichten der Ortsvorsitzenden der Frauen Union, Gabriela Tomaschko, und der Jungen Union, mit dem neu gewählten Vorsitzenden Josef Wetzelsperger, wurden die Gäste über die Aktivitäten der Arbeitsgemeinschaften im vergangenen Jahr informiert.

Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer sowie Bericht des Vorsitzenden schlossen die Runde. Bürgermeister Thomas Gasser, der nach zwölf Jahren sein Amt als Ortsvorsitzender weiterreichte, gab einen kurzen Rückblick über seine Amtszeit. In den Bericht flossen auch die aktuellen gemeindlichen Themen ein. Die Vorstandschaft konnte vorschriftsgemäß entlastet werden und Thomas Gasser, der nicht noch einmal als Vorsitzender kandidierte, freute sich, dass er einige Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft bei der CSU in Teisendorf ehren durfte.

Zu den Jubilaren gehörten: für 55 Jahre Mitgliedschaft wurde Alfred Zecherle geehrt; für 50 jährige Treue Johann Eder; für 45 Jahre dankte Thomas Gasser Herbert Strohhammer, Rudolf Gollmitzer und Franz Putzhammer; Gisela Meßner, Franz Dumberger und Heinrich Koch wurden für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt; seit 35 Jahren halten Johann Reiter und Christophorus Egger der CSU die Treue; Klara Stief, Franz Schallinger und Gerhard Helminger wurde für 30 Jahre Mitgliedschaft gedankt; und seit 25 Jahren sind Hans-Dieter Fischer, Bernadette Grabner, Gernot Daxer, Maria Lindner und Markus Putzhammer Mitglieder der CSU.

Dank für die langjährige und engagierte Zusammenarbeit im Ortsvorstand der CSU bekamen Klara Stief, Markus Thannbichler, Konrad Haslberger und Josef Schuhbeck vom scheidenden Ortsvorsitzenden, Thomas Gasser ausgesprochen, der ausdrücklich seine Wertschätzung für die investierte Zeit und die eingebrachten Ideen der ehemaligen Vorstandsmitglieder äußerte.

Zügig ging es danach unter der Leitung von Michaela Kaniber MdL zu den Neuwahlen des Ortsvorstandes. Als neuen Ortsvorsitzenden wählte die Versammlung einstimmig den langjährigen zweiten, jetzt dritten Bürgermeister Teisendorfs, Gernot Daxer. Als stellvertretende Ortsvorsitzende wurden Maria Lindner, Thomas Egger und Georg Wetzelsperger gewählt. Mit voller Stimmenzahl wurden Bernadette Grabner als Kassiererin und Gabriela Tomaschko als Schriftführerin in ihren Ämtern bestätigt. Als Beisitzer wurden gewählt: Markus Fritsche, Dr. Monika Konnert, Brigitte Leitenbacher, Wolfgang Meier, Franz Putzhammer, Magdalena Schmidt, Claudia Seidl, Nathalie Seidl und Alois Stadler. Ludwig Braun und Johann Thanbichler wurden ebenfalls einstimmig als Kassenprüfer wiedergewählt.

Michaela Kaniber MdL gratulierte dem neu gewählten Vorstand und freute sich sichtlich über die zukünftige Zusammenarbeit mit Gernot Daxer, als frisch gewähltem Ortsvorsitzenden, im Kreisverband. Gernot Daxer präsentierte kurz seine Ziele als Ortsvorsitzender, nachdem er seinem Vorgänger gedankte hatte und ihm einen „schwarzen“ Geschenkkorb überreichte. Er will die Frauen Union und die Junge Union unterstützen, mit der CSU beim Bürger sein, die Mitglieder einbinden und mitnehmen, neue Mitglieder (zu den knapp 140) hinzugewinnen, den ersten Bürgermeister unterstützen und bei regelmäßigen Stammtischen zu kommunalen und überörtlichen Fragen einen Austausch erreichen. In einem kurzen Bericht zu aktuellen Themen im Landkreis und im Landtag, sprach die Abgeordnete über das Thema Flüchtlinge, das ihr sehr am Herzen liegt. Mit Empathie warb sie um die Versorgung der oftmals völlig hilflosen Flüchtlinge, betonte aber auch die Notwendigkeit eines besser geregelten Aufnahmeverfahrens. Die Verkehrsthemen im Landkreis wurden genauso angesprochen wie die kurz zuvor bekanntgegebene Verlagerung von Beamten in das Berchtesgadener Land. Nach Ende der Veranstaltung blieb den Mitgliedern Zeit sich in Einzelgesprächen an die Abgeordnete, den Landrat Grabner, den Bezirksrat Wetzelsperger, den Bürgermeister Gasser oder den neuen Vorsitzenden Gernot Daxer zu wenden, was auch gerne in Anspruch genommen wurde.

Pressemittteilung CSU Ortsverband Teisendorf

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Teisendorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser