Nach fünf Jahren Diskussion, Bürgerbefragung und Beschlüssen

Tempo 30 in Ufering? Gemeinde spricht Machtwort

  • schließen

Teisendorf - Fünf Jahre lang wurde über eine 30er-Zone in Ufering debattiert - jetzt hat der Bauausschuss endgültig entschieden. Aber es bleibt nicht alles beim Alten.

Im Februar 2012 beschloss der Bauausschuss: In Ufering wird Tempo 30 eingeführt - doch umgesetzt wurde es nie. Am Dienstag gab es nun die endgültige Rolle rückwärts. Der Beschluss von damals wird wieder aufgehoben. Es bleibt bei Tempo 50 in Ufering.

Fast Stimmengleichheit bei Bürgerbefragung

In der Zwischenzeit wurde das Thema immer wieder heißt diskutiert: Bei einer Bürgerbefragung in Ufering ergab sich eine Pattsituation, 89 stimmten für eine 30er-Zone, 91 waren dagegen. Der Bauausschuss beschloss dann, den Beschluss aus dem Jahr 2012 wieder auszusetzen, jetzt wurde er also endgültig aufgehoben.

Damit dürfte auch dem Grünen-Gemeinderat Edwin Hertlein der Wind aus den Segeln genommen worden sein: Er drohte vor kurzem mit der Rechtsaufsicht, wenn die Verwaltung das früher beschlossene Tempo-30-Limit in Ufering nicht umsetzt. 

Polizei befürchtete mehr Unfälle in 30er-Zone

Auch die Polizei sprach sich dafür aus, dass es bei Tempo 50 bleibt. In einer 30er-Zone gilt nämlich rechts vor links bei allen Zu- und Einfahrten. Die Polizei befürchtete, dass mit der Änderung dann mehr Unfälle passieren könnten. Es bleibt aber nicht ganz alles beim Alten: Der Bauausschuss sprach sich am Dienstag dafür aus, dass an den Ortseingängen im Westen und Osten Geschwindigkeitsanzeigen mit Smileys angebracht werden. 

xe

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © Pixabay - yeniguel

Zurück zur Übersicht: Teisendorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser