Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Tittmoning hilft“

Hilfe für die Ukraine: Der Helferkreis Tittmoning sammelt wieder Sachspenden

Sammelstelle in der Gaisbergstraße
+
Schon im Frühjahr wurden in Tittmoning zahlreiche Sachspenden für die Ukraine gesammelt. Jetzt öffnet die Sammelstelle in der Gaisbergstraße wieder.

Nachdem die letzten Monate bei den Ehrenamtlichen des Helferkreises „Tittmoning hilft“ vor allem im Zeichen der Unterstützung für die zahlreichen Menschen stand, die auf der Flucht vor dem russischen Angriffskrieg nach Tittmoning gekommen sind, werden angesichts des nahenden Winters wieder verstärkt Hilfsgüter zum Transport in die Ukraine benötigt. 

Die Meldung im Wortlaut:

Tittmoning - Wie schon zu Beginn des Krieges in der Ukraine sammelt der Tittmoninger Helferkreis daher am kommenden Wochenende wieder Sachspenden, um die Not in dem von Russland angegriffenen Land vor Ort zu lindern.

Gebraucht werden für die Versorgung von Waisenkindern und anderen bedürftigen Menschen in der Ukraine gut erhaltene Decken, Schlafsäcke sowie Winterkleidung (Jacken, Pullover), haltbare Nahrungsmittel wie etwa Konserven, Müsliriegel, Nudeln oder Suppenpulver, aber auch Hygieneartikel und Spielzeug. Funktionsfähige Heizlüfter, Gas- und Wasserkocher sowie Taschenlampen sind ebenfalls willkommen.

Damit die Hilfe auch ankommt, arbeitet der Tittmoninger Helferkreis wieder mit dem Traunreuter Hilfsverein Heartbeat und mit dem Missionswerk Friedensbote zusammen, was sich bereits im Frühjahr bestens bewährt hatte. Die Ehrenamtlichen dieser beiden Organisationen transportieren die Hilfsgüter direkt in die ukrainischen Gebiete und stellen durch ihre persönlichen, langjährigen Kontakte die verlässliche und rasche Verteilung an Bedürftige sicher.

Sachspenden können am kommenden Freitag, 21. Oktober, von 14 bis 17 Uhr, und am Samstag, 22. Oktober, von 10 bis 13 Uhr in der Sammelstelle in der Gaisbergstraße 9 (Unteres Burgfeld) abgegeben werden. Auch Geldspenden sind jederzeit willkommen. Sie können unter Angabe des Verwendungszwecks „Ukraine – Nothilfe oder bedürftige Bürger“ auf das Spendenkonto der Stadt Tittmoning (IBAN: DE 48 7109 0000 0104 2108 32) überwiesen werden.

Nähere Informationen zur Spendensammlung und zu allen anderen Aktivitäten des Helferkreises sind auf der Website www.tittmoning-hilft.de zu finden.

Pressemeldung der Stadt Tittmoning

Kommentare