Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Faire Bälle für den SV 1966 Kay

Verein gewinnt beim Fairtrade Fußball-Quiz Bayern

Gertraud Nachbichler und Monika Lechner von der Steuerungsgruppe überreichten Michael Schörgnhofer vom SV Kay die Bälle.
+
Gertraud Nachbichler und Monika Lechner von der Steuerungsgruppe überreichten Michael Schörgnhofer vom SV Kay die Bälle.

Die Fairtrade-Town-Steuerungsgruppe Tittmoning gratuliert dem SV 1966 Kay zur erfolgreichen Teilnahme am “Fairtrade Fußball-Quiz Bayern 2020”. Nachdem der SV Kay erfolgreich alle sieben Fragen bei diesem bayernweiten Quiz beantwortet hatte, konnte die Steuerungsgruppe nun zwei in Pakistan produzierte und fair gehandelte Fußbälle in Matchballqualität überreichen.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Kay - Mit dem “Fairtrade Fußball-Quiz Bayern 2020“ möchte das Eine Welt Netzwerk Bayern e.V., der bayerische Dachverband der Eine Welt-Akteure, Fußballvereine in Bayern zum Einsatz von fair gehandelten Fußbällen ermutigen. Fußballvereine können damit einen Beitrag leisten gegen Kinderarbeit, für faire Entlohnung der Arbeiterinnen in den Herstellungsbetrieben und zu gerechteren Handelsstrukturen bei Sportartikeln.

Gefördert wird die Aktion von der Bayerischen Staatskanzlei, der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern sowie von den bayerischen (Erz-)Diözesen. Tittmoning ist seit 2014 Fairtrade-Stadt, setzt sich seither für den Fairen Handel ein und hat bereits 2018 mit einer Sponsoren-Aktion dafür gesorgt, dass die Fußballabteilungen der Sportvereine Kay und Tittmoning ebenso wie die Fairtrade-Schule Tittmoning erste Fußbälle aus Fairem Handel erhielten. Gertraud Nachbichler und Monika Lechner von der Steuerungsgruppe freuen sich, dass die Vereine und die Schule von der Qualität der fair gehandelten Bälle überzeugt sind und hoffen, dass in Tittmoning künftig entsprechend nur noch mit fair gehandelten Bällen gespielt wird.

Pressemitteilung Stadt Tittmoning

Kommentare