Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bio-Gemüseanbau

Infoveranstaltung am 25.März in Asten

Infoveranstaltung am 25.März in Asten.
+
Infoveranstaltung am 25.März in Asten.

Am Freitag, den 25.März veranstaltet das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Traunstein (AELF) zusammen mit der Ökomodellregion Waginger See-Rupertiwinkel von 13 bis 16 Uhr in der Dorfwirtschaft in Asten bei Tittmoning eine Informationsveranstaltung zum Bio-Gemüseanbau.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Tittmoning/Asten - Für Landwirte in Bereichen mit höherem Ackeranteil, die aus der Milchwirtschaft aussteigen oder sich ein zweites wirtschaftliches Standbein aufbauen möchten, könnte der Anbau von Kartoffeln, Möhren oder anderem Feldgemüse eine interessante Alternative sein, meinen die beiden Initiatoren der Veranstaltung. Denn während in Bayern bei Milch und Rindfleisch mehr produziert als hier verbraucht wird, gibt es für regionales Bio-Gemüse eine große und weiter steigende Nachfrage.

Bei dem für Neueinsteiger konzipierten Seminar werden grundlegende Informationen zu den fachlichen und technischen Voraussetzung sowie zur Vermarktung von Bio-Gemüse gegeben. Außerdem vermitteln Praktiker aus der Region ihre Erfahrungen. Bei entsprechendem Interesse werden nachfolgend vertiefende Informationsveranstaltungen und Beratungen angeboten. Die Teilnahme ist kostenlos. Es gelten die 3G-Regeln. Anmeldungen bitte an das AELF (0861/7098-0 bzw. poststelle@aelf-ts.bayern.de) oder die Ökomodellregion (08681/4005-37 bzw. oekomodellregion@waging.de).

Pressemitteilung Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Traunstein

Kommentare