Pressemitteilung Stadt Tittmoning

Auf Schmugglerpfaden durch die Au

Wanderer an der ehemalige Grenze zu Österreich in die Salzachau bei Nonnreit
+
„An die Grenze gehen…“ kann man unter fachkundiger Führung am kommenden Donnerstag im wahrsten Sinne des Wortes.

Titmoning - Im Rahmen der BayernTourNatur führt am Donnerstag, dem 17. September, eine Themenwanderung der Tittmoninger Gästeführer an die ehemalige Grenze in die Salzachau bei Nonnreit. 

„An die Grenze gehen…“ kann man unter fachkundiger Führung am kommenden Donnerstag im wahrsten Sinne des Wortes: Auf ehemaligen Schmugglerpfaden führt eine Wanderung von der ehemaligen Mautstation aus hinunter zur sogenannten „Nonnreiter Enge“ in der Salzachau, wo früher die Grenze zwischen Salzburg und Bayern verlief. Zu sehen gibt es u.a. einen historischen Grenzstein aus der Salzburger Zeit. Dazu hört man amüsante Schmugglergeschichten von bayrischen Wachhunden, unerlaubtem Bierausschank und bestechlichen Zöllnern. Auf dem Rückweg geht es zur Klaffmühle. Die Besichtigung der „Sinterterassen“ mit interessanten Erläuterungen zur Entstehung des Tuffsteins bilden den Abschluss der abwechslungsreichen Wanderung.


Die etwa zweistündige Tour ist für Familien gut geeignet, allerdings nicht kinderwagentauglich. Festes Schuhwerk wird empfohlen. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Raiffeisenlagerhaus in Nonnreit, direkt an der B20. Erwachsene zahlen 4 Euro, Kinder die Hälfte. Wegen begrenzter Teilnehmerzahl ist eine vorherige Anmeldung erforderlich: Tourist-Info Tittmoning, Telefon 08683/7007-10, E-Mail: anfrage@tittmoning.de.

Pressemitteilung Stadt Tittmoning

Kommentare