Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Rundumadum“ mit Feigl und Fein

Ausstellungssaison in der Burg eröffnet am 6. Mai

Ausstellungssaison in der Burg eröffnet am 6. Mai.
+
Ausstellungssaison in der Burg eröffnet am 6. Mai.

Ab 6. Mai wird die Burg Tittmoning nach langer Corona-Pause wieder zum Schauplatz für zeitgenössische Kunst: Um 19 Uhr wird dort die Ausstellung „rundumadum: Lokalkolorite“ von Andreas Feigl und Sa-Bine Fein eröffnet. Das Künstlerpaar zeigt in Fürsten- und Prälatenstock Malerei und Fotografie, die Impressionen aus dem täglichen Leben und Sehen zum Ausgangspunkt nehmen.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Tittmoning - Sa-Bine Fein und Andreas Feigl leben wechselnd in Oberösterreich, auf der griechischen Insel Lefkada und seit einigen Jahren im Tittmoninger Gemeindeteil Kay. Künstlerisch verbindet sie die Leidenschaft, ihre Umgebung mit allen Sinnen zu erfassen und daraus Neues zu schaffen. Die Schönheiten ihrer sehr unterschiedlichen Wohnsitze dienen als Inspiration gleichermaßen für Sa-Bine Feins ganz speziell aufbereitete Fotografien und für Andreas Feigls Gemälde.

Fotografisch und malerisch fangen sie das Lokalkolorit der verschiedenen Orte ein, Formen und Farbe verselbständigen sich durch Bildkomposition, Wahl und Größe des Ausschnitts auch mal ins Ungegenständliche. Die Ausstellung zeigt ganz unterschiedliche Formate von Miniaturen bis zu metergroßen Leinwänden. Bildschirmpräsentationen werden interessierten Besuchern eine Vorstellung davon vermitteln, wo die verschiedenen Sujets ihren Ursprung haben. Zur Vernissage am Samstag, den 6. Mai um 19 Uhr wird das Künstlerpaar gemeinsam mit dem Wirt des Burgcafés, Werner Greifeneder, verschiedene Kesselgerichte stilgerecht von Holzöfen servieren. Das Duo „As time goes by“ aus Thomas Breitsameter (Violine) und Janusz Myschur (Akkordeon) wird ein kleines Konzert beisteuern – idealerweise natürlich alles unter freiem Himmel im Burghof. Die Ausstellung ist bis 19. Juni immer mittwochs bis sonntags zwischen 14 und 17 Uhr geöffnet.

Pressemitteilung Stadt Tittmoning

Kommentare