Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Interessante Mischung beim Platzkonzert in Tittmoning

Blues-Rock mit „Hidden Heat“

V.l.n.r.: Jörg von Vietinghoff, Wolfgang Mügge und Franz Ganser
+
„Hidden Heat“ bringt am Freitag Blues-Rock auf den Stadtplatz. V.l.n.r.: Jörg von Vietinghoff, Wolfgang Mügge und Franz Ganser

Tittmoning - Am vergangenen Freitag startete die Tittmoninger Platzkonzert-Reihe.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Am vergangenen Freitag startete die Tittmoninger Platzkonzert-Reihe mit der Musikkapelle Inzing-Törring bei bestem Wetter, toller Stimmung und gut gefüllten Wirtsterrassen. Am kommenden Freitag, dem 11. Juni, gibt es ab 18 Uhr 30 Blues-Rock mit dem Trio „Hidden Heat“ am Saumarkt.

Die Formation spielt selten zu hörende, aber hörenswerte und eingängige Stücke aus dem Bereich Rock, Blues und Blues-Rock. Neben individuell interpretierten Songs bekannter Bands von A (wie Allman Brothers) bis Z (wie ZZ-Top) sind auch anspruchsvolle Eigenkompositionen zu hören. Die übersichtliche Besetzung als Trio mit Jörg von Vietinghoff (Gitarre, Gesang), Franz Ganser (Bass) und Wolfgang Mügge (Schlagzeug, Gesang) nutzt die Band, um einen transparenten, knackigen Sound zu kreieren und genügend Luft für Improvisationen zu schaffen.

„Hidden Heat“ stehen für ehrlichen, handgemachten und erdigen Blues-Rock. Natürlich sind dabei die Grenzen zum Rock, aber auch zum Blues als äußerst flexibel zu betrachten. Und ebenso darf die eine oder andere Ballade nicht fehlen. Auch in Richtung Jazz-Rock kann es manchmal tendieren. Alles in allem: eine interessante Mischung!

Alle drei Musiker kommen aus der Region. Bassist Franz Ganser ist Törringer und konnte vor vielen Jahren schon einmal mit einer anderen Formation auf dem Stadtplatz auftreten. Die Tittmoninger Platzkonzerte hat er im letzten Jahr als „wichtigen Akzent“ wahrgenommen, der „eine nicht zu unterschätzende Vorreiterrolle in der ganzen Region“ eingenommen habe. Jetzt freut er sich besonders, gemeinsam mit seinen Kollegen nach den Einschränkungen der Corona-Zeit Lebensfreude in die Stadt bringen zu können.

Der Eintritt ist frei, es empfiehlt sich aber, rechtzeitig einen Tisch auf einer der Wirtsterrassen (Café Merlin, No Problem, Poseidon) zu reservieren. Das vollständige Programm der diesjährigen Platzkonzerte mit allen Terminen ist auf der Website der Stadt (www.tittmoning.de) zu finden.

Pressemitteilung Stadt Tittmoning

Kommentare