Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bundestagswahl am 26. September

Die Stadtverwaltung Tittmoning sucht freiwillige Wahlhelfer

Die Stadtverwaltung Tittmoning sucht Freiwillige, die bereit sind, als Wahlhelferinnen und Wahlhelfer bei der Durchführung von Wahlen mitzuwirken. Konkret geht es um Unterstützung bei der Bundestagswahl am 26. September.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Tittmoning - Wahlhelferinnen und Wahlhelfer „bilden das Fundament der Selbstorganisation der Wahl durch das Volk und sind daher die wichtigsten Träger des Wahlverfahrens“, wie auf der Website des Bundeswahlleiters nachzulesen ist. Ihre konkreten Aufgaben können von der Stimmzettelausgabe bis zur Auszählung der Stimmen und Feststellung des Wahlergebnisses im Stimmbezirk reichen. Die Wahlhelfer-Tätigkeit ist als Ehrenamt unbezahlt, wird aber mit einer Aufwandsentschädigung honoriert.

Wahlberechtigte deutsche Staatsbürger mit Wohnsitz in Tittmoning, die bereit sind, diese Tätigkeit zu übernehmen, werden gebeten, sich bis 15. August beim Wahlamtsleiter Uli Remmelberger zu melden: Telefonisch unter 08683/7007-19 oder per E-Mail an ewo@tittmoning.de. Alternativ ist auch eine Online-Meldung im Bürgerservice-Portal des Rathauses auf der Website der Stadt (www.tittmoning.de) möglich.

Pressemitteilung Stadt Tittmoning

Rubriklistenbild: © Stefan Sauer

Kommentare