Nach langer Schließung

Tittmoninger KiTa ab Montag wieder geöffnet

Ab Montag folgt nach der neuen Regelung des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege die eingeschränkte Öffnung der Kindertagesstätten in Bayern künftig dem Wert der sogenannten „7-Tage-Inzidenz“.

Die Pressemitteilung im Wotlaut:

Tittmoning - Wie für den ganzen Landkreis Traunstein ist auch für Tittmoning von kommendem Montag an nach fast zehn Wochen im „Notbetrieb“ wieder der eingeschränkte Regelbetrieb möglich. Kindertagesstätten in Landkreisen, deren Inzidenzwert unter 100 liegt, dürfen ab 22. Februar in den eingeschränkten Regelbetrieb zurückkehren. Dies ist im Landkreis Traunstein aktuell der Fall.

Das Landratsamt Traunstein erklärte am Freitagmittag, dass im Rahmen der Planungssicherheit auch am Wochenende keine Änderungen ergehen werden, selbst wenn die Inzidenz am Samstag oder Sonntag den Wert 100 überschreiten sollte. Das bedeutet, dass die Tittmoninger Einrichtungen am kommenden Montag eingeschränkt geöffnet sind, also unter Beachtung des Rahmenhygieneplans und bei Betreuung in festen Gruppen.

Die Kreisverwaltungsbehörden veröffentlichen die Inzidenz-Zahlen regelmäßig und informieren die Kindertageseinrichtungen zeitnah. Sollte der Inzidenzwert künftig wieder auf über 100 steigen, wechselt der eingeschränkte Regelbetrieb bereits am nächsten Tag in die Notbetreuung. Bei den durch diese Regelung möglichen kurzfristigen Änderungen können sich die Eltern jedoch sicher darauf verlassen, dass kein Kind abgewiesen wird und die Voraussetzungen für die Notbetreuung großzügig ausgelegt werden.

Pressemitteilung der Stadt Tittmoning

Rubriklistenbild: © Sina Schuldt

Kommentare