Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Moderne, digitale Infrastruktur

Schnelles Internet in Tittmoning: Breitbandausbau geht weiter voran

Das Baulager bei Froschham, ein sichtbares Zeichen für den Breitbandausbau im Gebiet der Stadtgemeinde
+
Das Baulager bei Froschham, ein sichtbares Zeichen für den Breitbandausbau im Gebiet der Stadtgemeinde.

Leistungsstarke Internetverbindungen können jetzt rund vierhundert Haushalte in verschiedenen Tittmoninger Ortsteilen nutzen. Die Deutsche Telekom hat dafür im Gebiet der Stadtgemeinde zwölf Kilometer Glasfaser verlegt, zehn Verteiler (Digital Subscriber Line Access Multiplexer, kurz: DSLAM) neu aufgestellt und einen bestehenden mit moderner Technik aufgerüstet.

Meldung im Wortlaut

Tittmoning - Vom schnelleren Internet profitieren Haushalte in der östlichen Altstadt, in Dandlberg, Saag, Grassach, Lobing, Mooswinkeln, Lanzing (östlicher Teil), Schlichten, Traßmiething, Allmoning, Wies, Roibach, Waldering, Ausang, Ramsdorf, Hechenberg, Oberöd, Unteröd, Helmberg und Holzhausen (westlicher Teil).

Die Ausbauleistung der Deutschen Telekom umfasst die Errichtung von zehn VDSL („Very High Speed Digital Subscriber Line“)-Verteilern und einer zusätzlichen DSLAM-Erweiterung, die Backbone-Zuführung zu den Erschließungsgebieten und zu den Verteilpunkten über Glasfaser und eine Zuführungsbandbreite von bis zu 10 Gbit/s

Mit dem Ausbau wird die geforderte Versorgungsleistung von mindestens 30 bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) in den Erschließungsgebieten erreicht. Insgesamt erhalten rund vierhundert Hausanschlüsse – auch außerhalb der Erschließungsgebiete – eine Versorgungsverbesserung. Das neue Netz ist so leistungsstark, dass Arbeiten und Lernen zu Hause, Videokonferenzen, Surfen und Streamen gleichzeitig möglich sind. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt teilweise auf bis zu 250 Mbit/s, beim Hochladen auf bis zu 40 Mbit/s. 

Erster Bürgermeister Andreas Bratzdrum zeigt sich zufrieden: „Schnelles Internet ist heute ein Muss. Nur die Kommune, die eine moderne, digitale Infrastruktur besitzt, ist auch attraktiv für Familien und Unternehmen.“ Wer schnelles Internet nutzen möchte, kann spätestens ab 1. Dezember online oder telefonisch bei den Internet-Anbietern oder im Fachhandel entsprechende Tarife buchen.

Pressemitteilung der Stadt Tittmoning

Kommentare