Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vertrag auf 21 Jahre

Zuschlag erteilt: Bayernwerk wird neuer Stromanbieter für Tittmoning

Neue Partnerschaft ist besiegelt
+
Geschäftsleiter Walter Schöberl, Kommunalbetreuer Roland Schnaitmann, Erster Bürgermeister Andreas Bratzdrum und die Leiterin Kommunalmanagement Oberbayern, Silke Mall, beim Unterzeichnen des Vertrags im Rathaus

„Uns ist eine sichere, zukunftsfähige und effiziente Versorgung wichtig“, macht die Leiterin des Kommunalmanagements Oberbayern deutlich und freut sich daher sehr, die Bayernwerk Netz GmbH als Energieversorger für die nächsten 21 Jahre für Tittmoning verkünden zu dürfen.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Tittmoning - Jetzt ist es amtlich: Die Bayernwerk Netz GmbH (Bayernwerk) wird in Tittmoning die nächsten zwanzig Jahre die Stromnetze betreiben. Am Freitag haben Erster Bürgermeister Andreas Bratzdrum und die Leiterin Kommunalmanagement Oberbayern, Silke Mall, sowie Kommunalbetreuer Roland Schnaitmann im Beisein von Geschäftsleiter Walter Schöberl den Konzessionsvertrag unterzeichnet.

Die Stadt hatte dem Bayernwerk nach der notwendigen europaweiten Ausschreibung den Zuschlag für die Konzession bis zum 30. September 2043 erteilt. Somit ist das Bayernwerk in den nächsten 21 Jahren für die Energienetze der Kommune und die sichere Versorgung ihrer Bürgerinnen und Bürger mit elektrischer Energie verantwortlich. Die Konzession erlaubt dem Bayernwerk, Leitungen in öffentlichen Wegen verlegen zu dürfen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir in Tittmoning die Energienetze betreiben dürfen“, sagte Silke Mall, „uns ist eine sichere, zukunftsfähige und effiziente Versorgung wichtig. Deshalb investieren wir kontinuierlich in unsere Netze.“ Aufträge vergibt das Bayernwerk vorzugsweise an heimische Firmen.

Bürgermeister Bratzdrum erklärte, die Stadt lege im Interesse einer verstärkten Nutzung der Photovoltaik großen Wert auf einen zügigen und leistungsfähigen Netzausbau, insbesondere für das Mittelspannungsnetz, damit beispielsweise auch der Strom aus großflächigen PV-Anlagen von Gewerbegebieten ins Stromnetz eingespeist werden könne.

Tittmoning liegt im Zuständigkeitsbereich des Bayernwerk-Kundencenters Freilassing. Zum Stromnetz der rund 5800 Einwohner zählenden Kommune gehören rund 2000 Hausanschlüsse. Die jährliche Stromabgabe liegt bei rund 42.000.000 Kilowattstunden.

Pressemitteilung Stadt Tittmoning

Kommentare