Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die zwei letzten Platzkonzerte der Saison in Tittmoning

„Tanzbare“ Musik am Stadtplatz und am See - Martal Musi und Hot Club du Mont Léon mit Steffi Schönlinner

Sieben junge Musikanten aus den Gemeinden Tittmoning, Fridolfing und Altenmarkt haben sich 2017 zur „Martal Musi“ zusammengetan.
+
Sieben junge Musikanten aus den Gemeinden Tittmoning, Fridolfing und Altenmarkt haben sich 2017 zur „Martal Musi“ zusammengetan.

Tittmoning - Für die abgesagten Platzkonzerte gibt es jetzt neue Termine.

Update, 26. August

Die Mitteilung im Wortlaut:

Für die abgesagten Tittmoninger Platzkonzerte vom Freitag, den 27. August gibt es jetzt Ersatztermine: Martal Musi wird am Sonntag, dem 12. September, ab 18 Uhr am Stadtplatz (Herrenmarkt) spielen, Hot Club du Mont Leon am Freitag, dem 17. September, ab 18 Uhr am Leitgeringer See.

Erstmeldung, 20. August

Pressemitteilung im Wortlaut:

Das kommende Wochenende bringt mit den letzten beiden Platzkonzerten dieser Saison am Freitag (27. August) nochmal zwei außergewöhnliche Formationen nach Tittmoning. Am Stadtplatz (Herrenmarkt) gibt es alpenländische Volks- und Tanzlmusik mit „Martal Musi“, und am Leitgeringer See sorgt das Quartett „Hot Club du Mont Léon“ für mitreißenden Gypsy Swing.

Beide Konzerte versprechen „tanzbare“ Musik ganz unterschiedlicher Art. Sieben junge Musikanten aus den Gemeinden Tittmoning, Fridolfing und Altenmarkt haben sich 2017 zur „Martal Musi“ zusammengetan. Auf zwei Flügelhörnern, Klarinette, Ventilposaune, Tuba, Gitarre und einer steirischen Harmonika spielen sie am Freitagabend fürs Publikum am Stadtplatz schwungvolle Walzer, flotte Polkas und schneidige Boarische, die zum Tanzen einladen.

Auch selbstgeschriebene Stücke und einige Gesangsnummern sind mit im Programm. Die Musiker versprechen einen „gemütlich beschwingten Abend am Stadtplatz“ und empfehlen: „Dieser Abend bietet sich an, um Lederhose und Dirndl noch einmal aus dem Schrank zu holen und auszuführen.“

Die vier Musiker Reimund Fandrey (Gitarre), Gerald Klinger (Rhythmusgitarre), Werner Vitzthumecker (Klarinette) und Christian Auer (Double Bass) beziehen ihre Inspiration zum großen Teil aus dem Gypsy Swing à la Django Reinhardt.

Am Leitgeringer See tritt gleichzeitig das Quartett „Hot Club du Mont Léon“ auf. Es wurde von Reimund Fandrey Anfang 2017 gegründet. Die vier Musiker Reimund Fandrey (Gitarre), Gerald Klinger (Rhythmusgitarre), Werner Vitzthumecker (Klarinette) und Christian Auer (Double Bass) beziehen ihre Inspiration zum großen Teil aus dem Gypsy Swing à la Django Reinhardt.

Die Adaption des traditionellen Swing Manouche, die eigene musikalische Prägung und die Spielfreude der vier Musiker ergeben ein lebendiges, mitreißendes, tanzbares Konzerterlebnis, bei dem keine Emotion ausgelassen wird. Für die Extraportion Glamour holt sich der Hot Club an diesem Abend die Tittmoninger Sängerin Steffi Schönlinner mit dazu, die mit den Klangfarben ihrer Stimme magische Momente herbeilockt.

Tittmoninger Sängerin Steffi Schönlinner lockt mit den Klangfarben ihrer Stimme magische Momente herbei.

„It don´t mean a thing, if it ain´t got that swing!“ Beide Konzerte beginnen um 18.30 Uhr. Eine rechtzeitige Reservierung für die Gastgärten am nördlichen Tittmoninger Stadtplatz (Restaurant „Zum Tor“ und Florianistube) wird empfohlen. In der Seebad-Gaststätte sind keine Reservierungen möglich, aber ausreichend Sitzplätze auf den Wiesen vorhanden.

Pressemitteilung Stadt Tittmonig

Kommentare