+++ Eilmeldung +++

Starkregen und Hagel

DWD warnt vor starkem Gewitter: Es kann richtig krachen!

DWD warnt vor starkem Gewitter: Es kann richtig krachen!

Von Tittmoning nach Burghausen

Für die Salzach als Naturfluss: Kundgebung am Sonntag

+
Am 17. Juni findet ein Treffen zur gemeinsamen Fahrt über die Salzach und zur Information über deren Renaturierung statt. 

Tittmoning/Burghausen - Seit beinahe ungezählten Jahren setzen sich Naturschutz Organisationen für die Renaturierung von Flüssen ein. Sie wollen Glauben machen, dass man unter anderem mit „Breitwasser“ gewaltige Hochwasser wie etwa in 2013 abschwächen kann.

Mit einer Renaturierung der Salzach durch Einbau von mehreren Kraftwerken, können Sie sich nicht anfreunden. Die Salzach ist auf ihren letzten 60 Kilometern bis zur Mündung in den Inn noch weitgehend „frei“ fließend. Vor mehr als 100 Jahren wurde sie zwischen Laufen und Tittmoning auf einer Länge von mehreren Kilometern begradigt. 

Für die damals noch intensiv betriebene Schifffahrt und zur Grenzbegradigung sicherlich eine große Erleichterung. – Für die heutigen Anlieger in den Salzach-Gemeinden wird unter anderem dieser damalige Ausbau leider zum Desaster, Gründe gibt es viele: etwa 15 Staustufen im oberen Bereich der Salzach von Ihrem Ursprung bis nach Salzburg halten alles natürliche Geschiebe zurück. 

Auch der Kiesnachschub aus der Saalach, die bei Freilassing in die Salzach mündet, ist durch ein Stauwerk unterbrochen und somit nicht verfügbar. Die Folgen sind unübersehbar: der Fluss tieft sich ein, die Fließgeschwindigkeit wurde massiv erhöht. Fische finden keine Laichplätze mehr. Weitere Sohldurchbrüche sind vorprogrammiert. Welche Möglichkeiten bieten sich an, die Salzach zu einem Fluss zu machen, der wieder leben darf? 

Treffen zahlreicher Unterstützer zur gemeinsamen Fahrt

Am Sonntag, den 17. Juni treffen sich nunmehr zum sechsten Mal in Folge Naturschützer, Salzachfreunde, Paddler, SUP-Freunde, die Wasserwacht, die Zillen der FF-Hochburg-Ach sowie die Plätten der Stadt Burghausen in Tittmoning zur gemeinsamen Befahrung der Salzach. 

Ein sicherlich nicht alltägliches Bild bietet sich den Zuschauern dann in Burghausen auf der neuen Brücke etwa gegen 11.45 Uhr oder auch an der Salzlände, wenn alle zusammen hier eintreffen. 

Begleiten Sie die Wasserfreunde zum Stadtplatz zur anschließenden Kundgebung, die um etwa um 12.15 bis 12.30 Uhr beginnt

Informationsstände im Stadtsaal-Foyer – bei schönem Wetter im Freien - und ein Film über den gerade im Ausbau befindlichen Naturpark Salzachauen in der Weitwörther Au , bieten einen Überblick welche Möglichkeiten zum naturnahen Rückbau eines Flusses gegeben sind. 

Der Schirmherr der Veranstaltung, Erster Bürgermeister der Stadt Burghausen, Hans Steindl und Oliver Bungers, Präsident Bayerischer Kanu-Verband e.V. als Veranstalter dieser Kundgebung freuen sich, auch in diesem Jahr sach- und fachkundige Kundgebungsredner als Gäste begrüßen zu dürfen und willkommen zu heißen.

Von Naturschutzbund bis Wellbappn

Obmann Josef Limberger, Naturschutzbund Österreich MdL Gisela Sengl, Agrarpolitische Sprecherin der BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN- Landtagsfraktion Dr. Norbert Schäffer, Vorsitzender Landesbund für Vogelschutz (LBV) Prof. Dr. Hubert Weiger, Vorsitzender des BUND, Ehrenvorsitzender des BN Eine besonderen Freude für die Besucher der Kundgebung ist sicherlich der Auftritt von Hans Well mit seinen Wellbappn und die Trommelgruppe ImPuls. 

Pressemitteilung Bayerischer Kanu-Verband e.V.

Zurück zur Übersicht: Tittmoning

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser