Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfallschwerpunkt entschärft

Überholverbot und neue Abbiege-Regelung an der B20 bei Kirchheim

Die durchgezogene Linie auf der B20 auf Höhe Kirchheim ist bereits aufgebracht. Die Änderung der Beschilderung folgt noch: Künftig ist das Linksabbiegen in die B20 und von der B20 in die Mönchsbergstraße und in die Gemeindeverbindungsstraße nach Wies, Roibach und Waldering untersagt. Immer wiederkehrende schwere Verkehrsunfälle veranlassten die Unfallkommission zum Handeln.
+
Die durchgezogene Linie auf der B20 auf Höhe Kirchheim ist bereits aufgebracht. Die Änderung der Beschilderung folgt noch: Künftig ist das Linksabbiegen in die B20 und von der B20 in die Mönchsbergstraße und in die Gemeindeverbindungsstraße nach Wies, Roibach und Waldering untersagt. Immer wiederkehrende schwere Verkehrsunfälle veranlassten die Unfallkommission zum Handeln.

Der Unfallschwerpunkt an der B20 bei Kirchheim auf Höhe der Einmündung Mönchsbergstraße bzw. Gemeindeverbindungsstraße nach Wies wird entschärft: Auf Anordnung der unteren Straßenverkehrsbehörde (Landratsamt Traunstein) gelten hier demnächst Überholverbot und Rechtsabbiegegebot.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Tittmoning - Ein Überqueren der B20 und das Ab- bzw. Einbiegen nach links sind nicht mehr zulässig. Die darauf hinweisende neue Markierung und Beschilderung wurden am Donnerstag angebracht. Nach schweren Unfällen an dieser Stelle hatte die Unfallkommission aus Unterer Verkehrsbehörde, Staatlichem Bauamt und Polizei diese Maßnahme zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit beschlossen. Für Linksabbieger von der B20 auf Höhe Abtenham (von Laufen kommend) bzw. Wies/Hainach (von Tittmoning kommend) verringern bestehende Linksabbiegespuren das Unfallrisiko deutlich.

Pressemitteilung Stadt Tittmoning