Lkw-Unfall: B20 mehrere Stunden gesperrt

+
Ein Lkw-Gespann wurde auf der B20 bei Tittmoning von der Straße geweht.

Tittmoning - Auf der B20 hat sich am Mittag zwischen Tittmoning und Burghausen ein Unfall mit einem Lastwagen ereignet. Die Straße war für mehrere Stunden gesperrt. *NEU: Pressemeldung*

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Am frühen Montagnachmittag wurde ein Lkw auf Höhe Ranharting im Gemeindebereich Tittmoning von einer starken Windböe von der Bundesstraße 20 geweht. Gegen 13:30 Uhr war ein mit Styropor beladener Lkw von Burghausen Richtung Tittmoning unterwegs, als er auf Höhe Ranharting seitlich von einer Windböe erfasst wurde. Der Lkw kam dadurch ins Schlingern, in dessen Folge sich der Anhänger quer stellte und im Fortgang über den Fahrbahnrand hinaus rutschte. Nur durch den Einsatz von schweren Einsatzgeräten konnte ein vollständiges Kippen des Lkw verhindert werden. Zur letztendlichen Bergung des Lkw war die B20 zweieinhalb Stunden für den übrigen Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Feuerwehren Tittmoning und Asten waren zur Umleitung des B20-Verkehrs eingesetzt. Nahezu gleichzeitig hatte sich auf der TS26 von Tittmoning-Wiesmühl Richtung Palling ein rumänischer Klein-Lkw in einer kniehohen Schneewehe festgefahren. Die Polizei Laufen hatte die Absicherung durchgeführt, bis der Lkw aus seiner misslichen Lage befreit und die Fahrbahn geräumt werden konnte. Glücklicherweise wurde bei beiden Ereignissen niemand verletzt. Die Bergung der Fahrzeuge dürfte allerdings mit einigen Hundert Euro zu Buche schlagen.

Erstmeldung

SERVICE:

Verkehrsmeldungen

Am Montagvormittag wurde ein Lkw-Gespann auf der B20 bei Tittmoning von einer Windböe erfasst und von der Straße geweht. Der ältere Berufskraftfahrer aus der Oberpfalz war gerade von Norden kommend auf der B20 unterwegs, ehe der Lkw in einer Kurve bei Ranharting von einem Windstoß erfasst wurde. Geistesgegenwärtig bremste er, sodass schlimmeres verhindert

werden konnte.

Der "leichte" Hänger wurde dabei von der Fahrbahn geblasen. Ein Spezialunternehmen barg den Lkw. Der Fahrer konnte unverletzt die Fahrt Richtung Süden wieder aufnehmen.

Einzig der Verkehr kam auf der B20 zum Erliegen. Die Feuerwehr Asten leitete den Verkehr großräumig um. Dennoch standen viele Lkw-Fahrer im Stau. Nach rund zweieinhal Stunden konnte die Sperre aufgehoben werden. Die Polizei Laufen nahm den Unfall auf.

Lkw-Unfall auf B20 bei Tittmoning

FDL/Arz

Zurück zur Übersicht: Tittmoning

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser