Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vermisstenfall geklärt

Andreas N. aus Tittmoning wieder da: Polizei findet 48-Jährigen in Mittelfranken

Vermisstenfall in Tittmoning
+
Die Polizeiinspektion Laufen bittet in einem Vermisstenfall aktuell um Hinweise aus der Bevölkerung.

Tittmoning – Die Polizei suchte wochenlang nach einem vermissten 48-jährigen Mann aus Tittmoning. Jetzt gibt es Entwarnung: Der Mann konnte in Mittelfranken aufgegriffen werden.

Update, 10. Juli, 10.45 Uhr - Vermisster wieder da

Der Vermisste (48) wurde am Abend des 9. Juli 2022 von der Polizei in Fürth (Mittelfranken) aufgegriffen. Bezüglich einer weiteren Unterbringung werden von der Polizei Fürth Maßnahmen getroffen. „Die Polizei bedankt sich bei allen, welche die Öffentlichkeitsfahndung unterstützt haben“, hieß es in einer entsprechenden Mitteilung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd.

Die Erstmeldung:

Bereits seit Montag (20. Juni) gegen 18 Uhr wird der 48-jährige Andreas N. aus einer sozialtherapeutischen Einrichtung in Tittmoning vermisst. Wie die Polizeiinspektion (PI) Laufen nun berichtet, ist der Vermisste aus zivilrechtlichen Gründen in dieser Einrichtung untergebracht und befand sich zum genannten Zeitpunkt auf einem genehmigten, etwa zweistündigen Ausgang.

„Nach Ablauf des genehmigten Ausganges kam der Vermisste jedoch nicht, wie vereinbart, in die Einrichtung zurück, obwohl er in der Vergangenheit stets zuverlässig war“, so die Polizei weiter. Alle Kontaktadressen des Mannes – sowohl in der Region als auch im mittelfränkischen Nürnberg/Fürth, Treuchtlingen, Ansbach beziehungsweise Weißenburg erbrachten keine weiteren Hinweise auf seinen Aufenthalt.

Es besteht auch die Möglichkeit, dass sich der Vermisste im benachbarten Österreich befindet. Der Vermisste ist nicht zwingend auf Medikamente angewiesen, leidet jedoch unter psychischen Problemen und einer Suchterkrankung.

Beschreibung des Vermissten:

*Die Beschreibung wurde aus Datenschutzgründen entfernt.*

Da der aktuelle Aufenthaltsort des Vermissten nicht bekannt ist und nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich Herr N. in einer hilflosen Lage befindet, wird die Öffentlichkeit gebeten sich mit Hinweisen auf den Verbleib des Vermissten unter der Telefonnummer 08682/8988-0 bei der Polizeiinspektion Laufen oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

aic/Polizeiinspektion Laufen

Kommentare