Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ausstellungseröffnung „1. Juli“

Werkschau von Eileen O’Rourke in der Burg

Kinderbildnisse bilden eine der sieben in Tittmoning präsentierten Werkgruppen.
+
Kinderbildnisse bilden eine der sieben in Tittmoning präsentierten Werkgruppen.

In sieben Räumen der Burg Tittmoning gibt die bei Fridolfing aufgewachsene Eileen O’Rourke vom kommenden Wochenende an Einblick in ihr vielschichtiges Werk. Die Ausstellung wird am Freitag, den 1. Juli um 19 Uhr eröffnet.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Tittmoning - Der Titel der Werkschau „1.7“ spielt auf das Datum der Vernissage an, vor allem aber auf die insgesamt sieben Ausstellungsräume in Fürsten- und Prälatenstock, welche die Künstlerin in dieser Einzelausstellung bestückt. Ihre grafischen Arbeiten umfassen Porträts ebenso wie ungegenständliche Werke, meist in Graphit auf Papier, also mit äußerst reduzierter Farbpalette. Daneben werden auch Objekte zu sehen sein. Bei aller Verschiedenheit ihrer Motive und Themen prägt Eileen O’Rourkes starke und ganz eigene Handschrift alle Facetten dieser Werkschau.

In Tittmoning konnte man davon bereits 2019 einen Eindruck erhalten, als O’Rourke gemeinsam mit ihrem Lebenspartner Radu Sabatta in der „Alten Waage“ im Rathaus unter dem Titel „Nostalgiæ“ ausstellte. Bei der Vernissage am Freitag, den 1. Juli um 19 Uhr führt die Künstlerin Monika Urban aus München ins Gesamtwerk ihrer Kollegin ein, für den musikalischen Rahmen sorgt das Burghausener Trio „Talata“. Die Ausstellung ist von 2. Juli bis 7. August jeweils Mittwoch bis Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Pressemitteilung Stadt Tittmoning

Kommentare