"Jessas de Freud, so viel Weibaleit"

+
Gerdi Daller (Eva Haberlander) mit Gärtnereibesitzer Erich Frühbeis (Franz Haberlander).

Teisendorf - Die Aktiven des Trachtenvereins D’Raschenberger Teisendorf stecken mitten in den Endproben zum Theater "Jessas de Freud, so viel Weibaleit".

Am Freitag um 20 Uhr, Samstag um 19 Uhr und Sonntag um 20 Uhr bringen sie es im Saal der Alten Post in Teisendorf auf die Bühne.

Lesen Sie auch:

Trachtenverein feiert Weihnachten

„Wenn da Herbstwind waht…..“

Weißbier bei Sonne und Tanz

Anna, die Schwester und Köchin des Pfarrers muss für einige Zeit aus gesundheitlichen Gründen ihren Bruder allein lassen. Auf eine Zeitungsanzeige melden sich zahlreiche Bewerberinnen als Haushilfen beim Herrn Pfarrer und es kommt unausweichlich zu Verwirrungen. Der verwitwete Gärtnereibesitzer Erich Frühbeis erfährt vom Testament seines Vaters, nachdem er nur mit einem männlichen Nachkommen den ganzen Besitz erben kann. Lassen wir uns überraschen, wie die Geschichte weitergeht und weshalb die Männer eine Ehrenrunde leicht bekleidet rund um Teisendorf laufen müssen.

Unter der Regie von Rosi Kern spielen:

Pfarrer Korbinian Schmederer - Hubert Hogger

seine Schwester Anna Schmederer - Maria Baumgartner

der Gärtnereibesitzer Erich Frühbeis - Franz Haberlander

Tochter von Erich Hilde Moosacher - Veronika Gruber

dessen Ehemann Ludwig Moosacher - Christoph Ehrenlechner

Hauserin von Frühbeis Wally Geier – Regina Mader

Schulfreundin von Erich Gerdi Daller - Eva Haberlander

Erna Aßlinger - Katrin Willberger

Paula Neubrink - Martina Birnbacher

2. Bürgermeister Günter Müller - Felix Ramstötter

Polizist Schorsch - Franz Mader.

Die Sufleusen sind Katrin Kettenberger und Veronika Mader. Karten können im Vorverkauf erworben werden im Raiba-Lagerhaus Teisendorf.

rf/ROHA-Fotothek

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser