+++ Eilmeldung +++

DNA-Spuren liefern Mann aus

Frau vergewaltigt, gequält, lebendig verscharrt: Täter 30 Jahre später gefasst

Frau vergewaltigt, gequält, lebendig verscharrt: Täter 30 Jahre später gefasst

Postfiliale: 2011 zwei Einbrüche, ein Überfall

  • schließen

Ainring - Am Donnerstag gegen 9.40 Uhr hat ein bislang unbekannter Täter eine Postagentur überfallen. In die selbe Filiale ist 2011 bereits zweimal eingebrochen worden:

Der Täter erbeutete nach Polizeiangaben einen Geldbetrag, dessen genaue Höhe noch unbekannt ist. Das Geld transportierte er in einer roten Plastiktüte. Verletzt wurde bei dem Überfall glücklicherweise niemand.

Für die Postfiliale in Ainring ist 2011 kein gutes Jahr: Im Mai und im August wurde jeweils in das Geschäft eingebrochen. Hier finden Sie die Pressemeldungen zu den Vorfällen.

Der Unbekannte trug bei dem Überfall ein dunkelblaues Kapuzen-Sweatshirt mit geschwungener roter Brustaufschrift „ENGEL“ , eine graue Mütze und hatte einen Schal vor das Gesicht gezogen. So betrat er gegen 9.40 Uhr die Postagentur in der Salzburger Straße und forderte von einer Angestellten die Herausgabe von Bargeld. Nachdruck verlieh er seiner Forderung, indem er der Angestellten ein Messer zeigte. Das Geld packte er in eine mit verschiedenen Motiven versehene, rote Plastiktüte und flüchtete im Anschluss mit einem dunklen Fahrrad.

Bilder der Filiale nach dem Überfall

Raubüberfall auf Postfiliale

Diese Postfiliale wurde am Donnerstagvormittag in Ainring überfallen.

Unmittelbar nach Bekanntwerden wurde unter der Leitung der Polizeiinspektion Freilassing eine großangelegte Suche nach dem Täter eingeleitet. Daran beteiligt waren eine Vielzahl Beamter der umliegenden Dienststellen, Hundeführer und weitere Kräfte der Operativen Ergänzungsdienste und Beamte der Bundespolizei. Auch österreichische Kräfte waren in Grenznähe in die Fahndung eingebunden. Ein Helikopter der österreichischen Polizei nahm zur Suche einen Beamten der Polizeiinspektion Freilassing auf und kreiste über dem Einsatzgebiet. Kurzfristig wurde ein auf die Beschreibung passender, junger Mann zur Identitätsfeststellung festgehalten. Schnell war jedoch klar, dass er als Täter nicht in Frage kommen konnte.

Die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Die Beschreibung des Täters:

Ca. 20 – 25 Jahre alt, etwa 175 cm groß, trug eine dunkelblaues Kapuzen-Sweatshirt mit der rot geschriebenen und weiß eingefassten Brustaufschrift „ENGEL“ , Jeanshosen, eine graue Mütze, hellgraue/grellrote Arbeitshandschuhe und beige/weiße Turnschuhe.

  • Konnte jemand die Tat beobachten oder wurde der junge Mann bei seiner Flucht gesehen?
  • Wer kennt eine so beschriebene Person oder meint den jungen Mann schon einmal gesehen zu haben?
  • Bekannt ist, dass Kunden nur wenige Augenblicke vor dem Überfall die Filiale verlassen haben. Auch sie werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein unter der Telefonnummer 0861 / 98730, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Wir informieren sie aktuell über die neuesten Entwicklungen in diesem Fall.

Pressemeldung Polizei Präsidium Oberbayern Süd

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © aktivnews

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser