Frontalcrash auf Tauernautobahn

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Golling - Am Donnerstag ereignete sich gegen 13.15 Uhr am Autobahnzubringer der Tauernautobahn ein folgenschwerer Unfall, bei dem ein Autofahrer im Fahrzeug eingeklemmt wurde.

Der 33-jährige Fahrer aus Salzburg war von Golling in Richtung A10 unterwegs, als er aus noch unbekannter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn geriet und dabei frontal mit einem Sattelzug eines Tennengauer Unternehmers krachte. Durch den enormen Aufprall wurde der Fahrer im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Golling aus dem Fahrzeug geschnitten werden.

Der Schwerstverletze musste vom Notarztteam erstversorgt werden, der mit dem Hubschrauber aber nicht direkt am Zubringer landen konnte und stattdessen die Raststation Golling anflog. Der 33-Jährige wurde anschließend ins Unfallkrankenhaus geflogen. Der Lkw-Fahrer wurde mit leichteren Verletzungen vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Hallein gebracht.

Schlimmer Unfall auf A10

Die Freiwillige Feuerwehr Golling war mit 18 Mann und vier Fahrzeugen an der Unfallstelle zur Personenrettung und Aufräumarbeiten im Einsatz. Der Katastrophenreferent BH Hallein und eine Landesumweltchemikerin kümmerten sich um die ausgetretenen Betriebsstoffe, die von der Brücke gelaufen sind. Der Autobahnzubringer war für ca. 2,5 Stunden gesperrt. Die Autobahnpolizei Anif ermittelt den genauen Hergang.

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser