Tödlicher Unfall: Zwischen Staplern eingeklemmt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Laufen - Tödlich endete am Mittwoch ein Betriebsunfall bei der BayWa in Laufen. Jetzt gab die Polizei Details zu dem tragischen Unfall bekannt.

Laut Polizei wollte der Lagerarbeiter aus dem Berchtesgadener Land losen Dünger in einige Säcke umfüllen. Zu diesem Zweck setzte er sich in seinen Gabelstapler und befestigte den Düngesack mit der Öse an den Gabeln des Staplers. Ein zweiter Gabelstapler war während seiner Arbeit gegenüber vom Ersten geparkt. Als sich die Öse des Düngesacks aus der Halterung löste, stieg der Mann aus dem Fahrerhaus, um sie wieder händisch einzufädeln. Dazu musste er sich zwischen die beiden Gabelstapler stellen. Plötzlich fing einer der Gabelstapler an zu rollen. Ob sich die Bremse gelöst hatte, ist bisher noch nicht geklärt.

Der 57-jährige Mann bemerkte nicht, dass sich der Stapler in Bewegung gesetzt hatte. Er konnte sich nicht mehr in Sicherheit bringen und wurde zwischen beiden Gabelstaplern eingeklemmt. Dabei erlitt der Mann schwere Verletzungen. Ein Mitarbeiter eilte ihm sofort zu Hilfe und befreite ihn. Danach rief er sofort den Notarzt. Aber trotz Reanimation verstarb der Verunglückte noch am Unfallort.

Die Kripo Traunstein hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach den bisherigen Feststellungen bestehen keine Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden.

Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser