Vermisster Unfallfahrer wieder aufgetaucht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Gegen diese Betonwand (rechts) prallte der VW-Bus.

Wimmern - Der VW-Bus-Fahrer, der am Donnerstagabend bei Wimmern einen schweren Verkehrsunfall hatte, ist wieder aufgetaucht. Er war fast 24 Stunden verschwunden.

Wie berichtet, prallte der 33-jährige VW-Bus-Fahrer am Donnerstag gegen 21 Uhr in die Betonwand einer Bahnunterführung. Von dem Fahrer fehlte bis dato jede Spur, wehalb die Polizei umfangreiche Suchmaßnahmen startete. Am Freitag wurde sogar ein Polizeihubschrauber für die Suche nach dem Vermissten eingesetzt - ohne Erfolg.

Der völlig demolierte VW-Bus.

Der Unfallfahrer tauchte am späten Freitagnachmittag von selbst wieder bei seiner Freundin in Wimmern auf. Ein Nachbar fuhr ihn anschließend ins Freilassinger Krankenhaus, da er bei dem Unfall erhebliche Verletzungen davongetragen hatte. Warum der 33-Jährige das Weite suchte ist bisher nicht bekannt.

Lesen Sie hierzu auch:

VW-Bus-Fahrer vermisst

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser