Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wegen Asphaltierungsarbeiten

Vollsperrung des Stadtplatzes in Tittmoning im November

Tittmoning – Der Stadtplatz von Tittmoning wird ab 7. November wegen Asphaltierungsarbeiten für zwei Wochen nur eingeschränkt angefahren werden können.

Update, 3. November - Stadt Tittmoning konkretisiert Angaben

Die Mitteilung im Wortlaut:

Wie vom Staatlichen Bauamt Traunstein bereits gemeldet, kann der Stadtplatz Tittmoning ab kommenden Montag, 7. November, wegen Asphaltierungsarbeiten an der B20 für zwei Wochen nur eingeschränkt angefahren werden. Begonnen werden die Arbeiten am Laufener Tor, so dass die Zufahrt über die B20 in der ersten Woche ausschließlich durch das Burghauser Tor im Norden möglich sein wird. Von 14. November an wird dann das Burghauser Tor gesperrt und die Zufahrt über die B20 ist nur von Süden her möglich. Lagepläne hierzu können auch auf der Website der Stadt Tittmoning (www.tittmoning.de, Startseite) eingesehen werden.

Auch wenn eine Durchfahrt in den beiden Wochen der Asphaltierungsarbeiten nicht möglich ist, wird man den Stadtplatz jeweils von einer Seite her weiterhin befahren und dort parken können. Auch der freitägliche Bauernmarkt, der traditionelle „Sturm aufs Rathaus“ zum Faschingsbeginn am 11.11. sowie der Kathreinmarkt am 13. November können stattfinden.

Der jeweilige Baubereich muss jedoch während der Arbeiten auch für Fußgänger eingeschränkt und abgesperrt werden, da nach dem Abfräsen des alten Asphalts, dem Aufbringen des Haftklebers und während des Asphaltierens grundsätzlich Unfall- und Verschmutzungsgefahr bestehen kann. Alle Geschäfte und sonstigen Anwesen am Stadtplatz sind jedoch zu jederzeit fußläufig über den Gehsteig erreichbar.

Zusätzlich steht neben dem Parkplatz in der Wasservorstadt in diesem Zeitraum noch das ehemalige „Brückner-Gelände“ als Ersatzparkplatz für Anwohner und Besucher zur Verfügung.

Um die Zufahrt für Rettungsfahrzeuge trotz der Sperrung aus beiden Richtungen zu ermöglichen, wird die Stadt den Poller in der Wasservorstadt (Südliche Aulandstraße) öffnen, ebenso ist die Schranke am Adolph-Kolping-Platz während der ersten Woche der Sperrung für Anlieger auch untertags passierbar. Die betroffenen Anlieger und Verkehrsteilnehmer werden für die Einschränkungen während der Baumaßnahme um Verständnis und Geduld gebeten.

Pressemitteilung Stadt Tittmoning

Erstmeldung, 27. Oktober

Mitteilung im Wortlaut

Die Zufahrt wird entweder durch das Burghauser Tor im Norden oder das Laufener Tor im Süden möglich sein, die Durchfahrt wird während der zwei Wochen untersagt. Die Asphaltierung wird in zwei Abschnitten durchgeführt, so dass der Stadtplatz immer erreicht werden kann.

Der jeweilige Baubereich muss jedoch auch für die Fußgänger eingeschränkt und abgesperrt werden, da nach dem Abfräsen des alten Asphalts, dem Aufbringen des Haftklebers und während des Asphaltierens grundsätzlich Unfall- und Verschmutzungsgefahr bestehen kann. Der Durchgangsverkehr wird während der Dauer der Bauarbeiten über die sogenannte Lkw-Umfahrung umgeleitet. Am Wochenende 12. und 13. November und somit auch für die Durchführung des Kathreinmarktes soll der Stadtplatz möglichst uneingeschränkt befahrbar sein. Das Staatliche Bauamt Traunstein bittet die betroffenen Anlieger und Verkehrsteilnehmer für die Einschränkungen während der Baumaßnahme um Verständnis und Geduld.

Pressemitteilung staatliches Bauamt Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare