Einige Verstöße und Verwarnungen

Verstärkte Schulwegkontrollen in Waging

Waging am See- Am Dienstag, den 15.September wurden Verkehrskontrollen durchgeführt, bei denen die Gurtanlege- und Kindersicherungspflicht, das Einhalten der Geschwindigkeit, sowie das Tragen von Masken im öffentlichen Nahverkehr überprüft wurden.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:


Beamte des Einsatzzuges der Operativen Ergänzungsdienste Traunstein kontrollierten zwischen 07.15 Uhr und 08.45 Uhr ca. 40 Fahrzeuge. Erfreulicher Weise mussten nur drei Autofahrer verwarnt werden, da die Kinder ohne Kindersitz im Auto saßen.

Von 11.15 Uhr bis 13.15 Uhr wurden zusätzlich Geschwindigkeitsmessungen auf der Salzburger Straße in Waging gemacht, da sich in unmittelbarer Nähe der örtliche Kindergarten und ein Seniorenheim befinden. Insgesamt wurden dabei 27 Fahrzeuge kontrolliert.


Zwei Fahrer mussten wegen eines nicht angelegten Sicherheitsgurtes verwarnt werden und bei fünf Personen wurden Geschwindigkeitsverstöße festgestellt.

Tagesschnellste war eine Roller-Fahrerin mit 57 km/h bei erlaubten 30km/h. Da die Frau keine Fahrerlaubnis vorweisen konnte, wurde der Roller sichergestellt und die Fahrerin wegen dem Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

Kontrolle der Tragepflicht des Mund-Nasen-Schutzes in den Landkreisen

Zudem führte der Einsatzzug in den Bereichen der Landkreise Traunstein und Mühldorf mehrere Überwachungen der Tragepflicht des Mund-Nasen-Schutzes im öffentlichen Nahverkehr durch. Dabei wurden Busse, Züge und die Bahnhöfe kontrolliert. Bei ca. 210 Kontrollen mussten nur 6 Verstöße beanstandet werden, 4 Personen mussten jedoch angezeigt werden.

Pressemitteilung der Operativen Ergänzungsdienste Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare