Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einsatz für Rettungshubschrauber am Sonntag bei Waging

Alarmierung wegen „eingeklemmter Person“: Auffahrunfall fordert einen Verletzten

Auch der Rettungshubschrauber „Christoph 14“ befand sich aufgrund der ersten Alarmierung im Einsatz.
+
Auch der Rettungshubschrauber „Christoph 14“ befand sich aufgrund der ersten Alarmierung im Einsatz.

Am Sonntag (26. September) wurden gegen 13.20 Uhr zahlreiche Einsatzkräfte zu einem Verkehrsunfall auf die Kreisstraße TS 27 bei Waging alarmiert.

Waging - Zwischen Waging und Teisendorf kam es zu einem Auffahrunfall mit insgesamt drei beteiligten Fahrzeugen auf Höhe der Ortschaft Igelsbach. Unterhalb des sogenannten Igelsbacher Berges wollte nach derzeitigen Erkenntnissen ein Fahrzeuglenker abbiegen und musste verkehrsbeding anhalten. Das nachfolgende Auto musste demnach auch halten und das dritte Fahrzeug ist dem zweiten Fahrzeug aufgefahren.

Über die eine automatische Notrufzentale wurde eine Mitteilung versandt, dass eine Person im Fahrzeug eingeklemmt sei. Daraufhin alarmierte die Leitstelle in Traunstein die Feuerwehren Nirnharting, Gaden und Waging mit dem Stichwort „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“. Neben mehreren Fahrzeugen des Rettungsdienstes war auch der Rettungshubschrauber „Christoph 14“ im Einsatz. Von der Kreisbrandinspektion war Kreisbrandmeister Georg Fleischer vor Ort.

Unmittelbar nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnten diese rasche Entwarnung geben. Keiner der beteiligten Fahrzeuglenker musste seitens der Feuerwehr befreit werden. Die beteiligten Personen wurden am Unfallort vom Rettungsdienst erstversorgt. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde bei dem Verkehrsunfall eine Person leicht verletzt.

Einsatz für Rettungshubschrauber am Sonntag auf der TS 27 bei Waging

Am Sonntag ereignete sich auf der TS 27 bei Waging am See ein Auffahrunfall.
Am Sonntag ereignete sich auf der TS 27 bei Waging am See ein Auffahrunfall. © hob
Am Sonntag ereignete sich auf der TS 27 bei Waging am See ein Auffahrunfall.
Am Sonntag ereignete sich auf der TS 27 bei Waging am See ein Auffahrunfall. © hob
Am Sonntag ereignete sich auf der TS 27 bei Waging am See ein Auffahrunfall.
Am Sonntag ereignete sich auf der TS 27 bei Waging am See ein Auffahrunfall. © hob
Am Sonntag ereignete sich auf der TS 27 bei Waging am See ein Auffahrunfall.
Am Sonntag ereignete sich auf der TS 27 bei Waging am See ein Auffahrunfall. © hob
Am Sonntag ereignete sich auf der TS 27 bei Waging am See ein Auffahrunfall.
Am Sonntag ereignete sich auf der TS 27 bei Waging am See ein Auffahrunfall. © hob
Am Sonntag ereignete sich auf der TS 27 bei Waging am See ein Auffahrunfall.
Am Sonntag ereignete sich auf der TS 27 bei Waging am See ein Auffahrunfall. © hob

Die Arbeit der Feuerwehren beschränkte sich somit auf die Verkehrsabsicherung, Sicherstellung des Brandschutzes und auf die Aufräumarbeiten am Unfallort. Den Unfall hat die Polizei aus Laufen aufgenommen. Diese ermittelt nun den genauen Unfallhergang sowie die entstandene Schadenshöhe.

Hob

Kommentare