Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Mit Pauken und Trompeten“

Die „Jung-Ottinger“ feiern ihr 50-jähriges Gründungsfest

2. Musikleiter Stefan „Bärli“ Weiss bei der Probenarbeit mit der Blaskapelle Jung Otting.
+
2. Musikleiter Stefan „Bärli“ Weiss bei der Probenarbeit mit der Blaskapelle Jung Otting.

...bereitet sich die Blaskapelle Jung Otting auf den Jahreshöhepunkt für alle Musikkapellen in der Region vor. Wenn im Zeitraum vom 30. Juni bis 3. Juli das große Bezirksmusikfest in Otting stattfindet hat das einen bestimmten Grund: Die „Jung-Ottinger“ feiern damit ihr 50-jähriges Gründungsfest.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Waging am See - Bei diesem Fest gibt es dann natürlich nicht nur „Pauken und Trompeten“ zu hören, sondern sämtliche Instrumente die bei einer typischen bayerischen Musikkapelle mit dabei sind. „Neben der ganzen Organisation für das große Jubiläumsfest bereiten wir uns natürlich auch musikalisch auf die Festtage vor“, wie Musikleiter Sepp Thaler zu berichten weiß. Beim Wein- und Weissbierfest am Samstag Abend tritt die Jubelkapelle natürlich höchstpersönlich auf. „An diesem Abend wollen wir uns natürlich von unserer besten musikalischen Seite präsentieren und allen Gästen ein tolles Heimspiel bieten“, so der Dirigent der Jung-Ottinger. „In der derzeitigen Probenarbeit gibt es hierzu noch den „letzten Feinschliff“.“

„Die Marktgemeinde Waging am See ist schon seit vielen Jahrzehnten ein Blasmusik-Hotspot“, wie Vorsitzender Alfons Thaler als Organisationschef zu berichten weiß. „Gemeinsam mit der Musikkapelle Waging am See und der Musikkapelle Otting sind wir insgesamt drei Musikkapellen in der Gemeinde, welche alle neben ihren Auftritten natürlich auch eine umfangreiche Jugendarbeit und musikalische Instrumentenausbildung bieten“. Und genau das soll bei den anstehenden Festtagen auch gefeiert werden. „Wenn am Festsonntag sämtliche Musikkapellen des Musikbundbezirks Chiem- und Rupertigau nach dem Festgottesdienst durch die Straßen von Otting marschieren, wird dies nicht nur ein optischer, sondern natürlich auch musikalischer Augen- und Ohrenschmaus“, erklärt Alfons Thaler. Alle Informationen und Tickets für die Veranstaltungen gibt es bereits auf der Internetseite www.jung-otting.de.

Pressemitteilung Thomas Pfeffer